Zülpich (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Köln 187)

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Denkmalpflege, Landeskunde, Raumplanung, Archäologie
Gemeinde(n): Zülpich
Kreis(e): Euskirchen
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Landesburg Zülpich

    Landesburg Zülpich

    Copyright-Hinweis:
    © LVR-Amt für Bodendenkmalpflege
    Fotograf/Urheber:
    LVR-Amt für Bodendenkmalpflege
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Zülpich, mittelalterliche Stadtmauer (2014)

    Zülpich, mittelalterliche Stadtmauer (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Klaes, Holger / www.klaes-images.de
    Fotograf/Urheber:
    Holger Klaes
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Zülpich (2013)

    Zülpich (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Andreas Schmickler / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Andreas Schmickler
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Zülpich ist hier beschrieben als bedeutsamer Kulturlandschaftsbereich (KLB) wie im Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Köln. Die wertbestimmenden Merkmale der historischen Kulturlandschaft werden für die Maßstabsebene der Regionalplanung kurz zusammengefasst und charakterisiert.

Römische Stadt Vicus Tolbiacum an der Kreuzung der Straßen Trier – Neuss und Trier – Köln (Via Agrippa); römische Badeanlage an der Peterskirche (LVR-Museum).

Fränkische und frühmittelalterliche Besiedlung, Gräberfelder (Bodendenkmäler).

Bedeutende spätmittelalterliche, planmäßig angelegte und mauerumwehrte kurkölnische Stadt (Vereinigung 2010, auch Bodendenkmal), 1944/45 zu drei Vierteln zerstört: Stadtbefestigung des 14./15. Jahrhunderts in Sandstein und Backstein mit vier in Teilen erhaltenen Toren, Park am Wallgraben; Landesburg in Backstein mit hohen runden Ecktürmen; katholische Pfarrkirche St. Peter von 1953/54 (Architekt K. Band) über der Krypta des 11. Jahrhunderts; Gasthauskapelle des 15. Jahrhunderts; Kirche St. Martin, Rathausturm von 1725; aus der Ebene Stadtansicht und -silhouette.

Kulturlandschaftliches und denkmalpflegerisches Ziel im Rahmen der Regionalplanung ist eine erhaltende Kulturlandschaftsentwicklung, insbesondere
  • Bewahren und Sichern der Elemente und Strukturen, von Ansichten und Sichträumen von historischen Stadt- und Ortskernen sowie des industriekulturellen Erbes
  • Wahren als landschaftliche Dominante
  • Bewahren und Sichern archäologischer und paläontologischer Bodendenkmäler in ihrem Kontext

Aus: Landschaftsverband Rheinland (Hrsg.): Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Köln. Erhaltende Kulturlandschaftsentwicklung, Köln 2016.

Internet
Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Köln (abgerufen am 01.10.2016)

Literatur

Landschaftsverband Rheinland (Hrsg.) (2016)
Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Köln. Erhaltende Kulturlandschaftsentwicklung. S. 180, Köln.

Zülpich (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Köln 187)

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Denkmalpflege, Landeskunde, Raumplanung, Archäologie
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:25.000 (kleiner als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 2016
Koordinate WGS84
50° 41′ 31,15″ N, 6° 38′ 48,36″ O / 50.69199°, 6.64677°
Koordinate UTM
32U 333792.79 5618215.28
Koordinate Gauss/Krüger
2545745.08 5617581.46

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Zülpich (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Köln 187)”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-252161 (Abgerufen: 21. August 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang