Altes Rathaus in Briedel

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Briedel
Kreis(e): Cochem-Zell
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Das alte Rathaus aus dem Jahr 1615 befindet sich im alten Ortskern von Briedel, welcher vom Beginn des 14. Jahrhunderts bis 1689 von einer Ringmauer umgeben war. Über Jahrhunderte wurde in diesem Gebäude die Gemeindepolitik des Ortes entschieden. Es liegt an der Kreuzung Zehntstrasse - Rathausstrasse und bildet das kleine Zentrum eines idyllisch - historischen Bereiches, in dem mehrere, gut renovierte Fachwerkhäuser aus den vergangenen Jahrhunderten lokalisiert sind. Dazu gehören u.a. ein Fachwerkhaus aus dem Jahr 1749, ein Speicherhaus aus dem Jahr 1586 sowie ein Anfang des 16. Jahrhunderts erbautes Mittelständerhaus.

Die zum Rathaus gehörende Grundfläche ist von einem quadratischen Grundriss, wovon ca. ein Viertel als Innenhof in Richtung Zehntstrasse vorliegt. An der Ecke Zehntstrasse - Rathausstrasse befindet sich ein sehr gut erhaltener Teil des Rathauses. Das Erdgeschoss besteht aus Gemäuer, die drei darüber liegenden Etagen und der Giebel sind aus gotischem Fachwerk. Die zweite und dritte Etage sind überhängende Geschosse und besitzen somit einen größeren Grundriss als darunter liegenden. Der Seitenanbau, der sich zwischen dem Fachwerkteil des Rathauses und dem Mittelständerhaus in der Rathausstrasse befindet, ist komplett steinern. Es wird davon ausgegangen, dass dieser Gebäudeteil das älteste Haus des gesamten Ortes darstellt und als Vorratslager gedient haben soll.
Um das Amt des Bürgermeisters auszuüben, musste man zuvor das beratende Amt eines Vorstehers besetzt haben. Es gab meistens zwei Vorsteher, in manchen Jahren allerdings auch bis zu vier, welche meistens zwischen 35 und 45 Jahren alt waren. im Gegensatz zum Bürgermeisteramt, das stets nur auf ein Jahr begrenzt war und im November begann, konnten die Vorsteher mehrfach hintereinander wiedergewählt werden. Im Durchschnitt lag das Alter der Bürgermeister zwischen 40 und 50 Jahren.

Aktuelle Situation
Heute ist das alte Rathaus in privater Hand, mit liebevoll bepflanzten Kübeln vor dem zur Zehntstrasse hin gelegenen, grünlackierten und bogenförmigen Tor. Diese Bogenöffnungen bildeten früher im massiven Sockelwerk eine offene Halle. Linksseitig des Tores wurden mit blauer Farbe handschriftlich die Hochwassermarken der vergangenen Jahrzehnte abgebildet. Sie vermitteln dem Betrachter zum einen die Höhe des Pegels am Rathaus und zum anderen, mit etwas Vorstellungskraft, wie weit die Wassermassen in die Stadt vorgedrungen sind: Der höchste Wasserstand wurde 1993 (1128 Zentimeter) erreicht. Weitere Hochwasser gab es in den Jahren 1987 (1056 Zentimeter), 1995 (1077 Zentimeter), wobei die „geringsten“ Ausmaße wurden 2003 mit 981 Zentimetern Pegelstand erreicht. In Briedel kann man immer wieder auf solche Hochwassermarken stoßen, wie z.B. am Nepomuk-Haus an der Ecke Graf-Salm-Strasse und Auf dem Bach.
Zwischen dem alten Rathaus und dem gegenüberliegenden Speicherhaus überdachen Weinstöcke mit ihren Ranken und Reben die Zehntstrasse und verdeutlichen zwischen den alten Fachwerkhäusern, neben einem schönen und idyllischen Anblick, die kulturhistorisch weit zurückreichende Bedeutung und Verankerung des Weines mit dem Ort Briedel.

(Jan Grendel, Universität Koblenz-Landau, 2015)

Quellen
Informationstafel an der Hauswand des Alten Rathauses. Zehntstrasse 4, 56867 Briedel.

Internet
www.briedel.de: Gemeinde Briedel. Rundgang durch Briedel, Hermann Thur (abgerufen 01.11.2015)
www.briedeler-geschichte.de: Chronik der Gemeinde Briedel, Hermann Thur (Stand: 15.11.2014, abgerufen 01.11.2015)

Literatur

Fatin, Natalie; Gilles, Karl-Josef; Stölben, Albert / Gemeinde Briedel; Arbeitsgemeinschaft für Landesgeschichte und Volkskunde des Trierer Raumes (Hrsg.) (1998)
Die Geschichte der Gemeinde Briedel bis 1816. 1250 Jahre Briedel. In: Ortschroniken des Trierer Landes, Band 30, S. 95ff., Trier.

Altes Rathaus in Briedel

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Zehntstrasse 14
Ort
56867 Briedel
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung, mündliche Hinweise Ortsansässiger, Ortskundiger
Historischer Zeitraum
Beginn vor 1615
Koordinate WGS84
50° 01′ 21,49″ N, 7° 09′ 0,74″ O / 50.02264°, 7.1502°
Koordinate UTM
32U 367496.8 5542786.76
Koordinate Gauss/Krüger
2582469.13 5543560.67

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Altes Rathaus in Briedel”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-244467 (Abgerufen: 15. November 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang