Korbweidenkultur zwischen Brachelen und Himmerich

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Heinsberg
Kreis(e): Heinsberg
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Wartungsarbeiten

    Wartungsarbeiten

    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
In der Umgebung von Brachelen liegen noch Relikte vereinzelter Korbweidenkulturen. Die Nutzung von wildwachsenden Weiden für die Korbherstellung ist seit dem Spätmittelalter bekannt. Die Weiden befanden sich in den Wäldern. In der sogenannten Kappenordnung von 1550 für den Kapbusch wird die Anpflanzung von Weiden erwähnt. Die Korbmacherei war in Hilfarth und Brachelen bereits im 17. und 18. Jahrhundert ein häufiger Beruf. In dieser Zeit sind die Korbweiden noch nicht planmäßig angepflanzt worden, dies setzt erst in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts ein. 1825 gab es in Brachelen 6,4 ha und 1860 bereits 25 ha.

Heute hat die Korbmacherei nur noch eine geringe (museale) Bedeutung. Bei Nicht-Pflege wachsen die restlichen Kulturen durch beziehungsweise sterben die Stöcke allmählich ab.

(Peter Burggraaff und Klaus-Dieter Kleefeld, Kartierung zur Datenerfassung im Kreis Heinsberg 2001 im Auftrag des LVR-Fachbereich Umwelt)

Literatur

Reiners, Herbert (1961)
Agrarstruktur und Korbweidenwirtschaft in der Rur-Wurm-Niederung. (Forschungen zur Deutschen Landeskunde 129.) Bad Godesberg.

Korbweidenkultur zwischen Brachelen und Himmerich

Schlagwörter
Ort
52525 Heinsberg
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten, Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1492 bis 1789, Ende 2000
Koordinate WGS84
51° 01′ 3,64″ N, 6° 12′ 24,58″ O / 51.01768°, 6.20683°
Koordinate UTM
32U 304094.88 5655504.13
Koordinate Gauss/Krüger
2514557.21 5653633.45

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Korbweidenkultur zwischen Brachelen und Himmerich”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/A-KKL-20081006-0014 (Abgerufen: 23. Mai 2018)
Seitenanfang