Bedeutsamer Kulturlandschaftsbereich Pfälzersiedlungen Pfalzdorf, Louisendorf und Neulouisendorf (KLB 11.02)

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Denkmalpflege, Raumplanung
Gemeinde(n): Bedburg-Hau, Goch, Kalkar, Uedem
Kreis(e): Kleve (Nordrhein-Westfalen)
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Kirche von Neulouisendorf bei Kalkar mit dem Friedhof im Vordergrund (2013)

    Kirche von Neulouisendorf bei Kalkar mit dem Friedhof im Vordergrund (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Burggraaff, Peter
    Fotograf/Urheber:
    Burggraaff, Peter
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Die exponiert gelegene Kirche von Louisendorf bei Bedburg-Hau (2015)

    Die exponiert gelegene Kirche von Louisendorf bei Bedburg-Hau (2015)

    Copyright-Hinweis:
    Burggraaff, Peter
    Fotograf/Urheber:
    Burggraaff, Peter
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Eine Allee und Gebäude in der Siedlung Louisendorf (2009).

    Eine Allee und Gebäude in der Siedlung Louisendorf (2009).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Knöchel, Franz-Josef
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Die Pfälzersiedlungen Pfalzdorf, Louisendorf und Neulouisendorf sind hier beschrieben als bedeutsamer Kulturlandschaftsbereich (KLB) wie im Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Landesentwicklungsplan Nordrhein-Westfalen.

Die Pfälzerkolonien Pfalzdorf und Louisendorf wurden im späten 18. und frühen 19. Jahrhundert von Auswanderern aus der Pfalz angelegt. Es entstanden nach einem detaillierten Siedlungsplan flächenhafte dörflich-landwirtschaftliche Siedlungsstrukturen mit rasterförmigem Wegesystem, großen Hofstellen und mit verteilten öffentlichen Bauten (Gaststätten, Versammlungshäusern sowie landschaftsmarkierenden evangelischen und katholischen Kirchen).

Die Kolonie Neulouisendorf wurde einige Jahre später ebenfalls nach einem systematischen Plan angelegt. Als flächenwirksame, planmäßige Anlagen am Niederrhein sind die Siedlungen von besonderer historischer Bedeutung, von städtebaulichem Wert, überzeugender Anschaulichkeit mit Fernwirkung und von einzigartigem Zeugniswert.

Spezifische Ziele und Leitbilder:
  • Bewahrung des strukturellen Gefüges;
  • keine weiteren Siedlungsflächenausweisungen und Ausweisungen von Rohstoffgewinnungsflächen.

Aus: Landschaftsverband Westfalen-Lippe und Landschaftsverband Rheinland (Hrsg.): Kulturlandschaftlicher Fachbeitrag zur Landesplanung in Nordrhein-Westfalen. Münster, Köln. 2007

Internet
Erhaltende Kulturlandschaftsentwicklung in NRW (Abgerufen: 07.03.2014)

Literatur

Landschaftsverband Westfalen-Lippe; Landschaftsverband Rheinland (Hrsg.) (2007)
Erhaltende Kulturlandschaftsentwicklung in Nordrhein-Westfalen. Grundlagen und Empfehlungen für die Landesplanung (Kulturlandschaftlicher Fachbeitrag zur Landesplanung in Nordrhein-Westfalen / Fachgutachten zum Kulturellen Erbe in der Landesplanung). S. 76, Münster, Köln.

Bedeutsamer Kulturlandschaftsbereich Pfälzersiedlungen Pfalzdorf, Louisendorf und Neulouisendorf (KLB 11.02)

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Denkmalpflege, Raumplanung
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:25.000 (kleiner als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 2001
Koordinate WGS84
51° 43′ 4,13″ N, 6° 13′ 17,03″ O / 51.71781°, 6.2214°
Koordinate UTM
32U 308067.73 5733307.95
Koordinate Gauss/Krüger
2515343.64 5731529.3

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Bedeutsamer Kulturlandschaftsbereich Pfälzersiedlungen Pfalzdorf, Louisendorf und Neulouisendorf (KLB 11.02)”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/A-EK-20080730-0061 (Abgerufen: 23. März 2017)
Seitenanfang