Brucher Talsperre

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Denkmalpflege
Gemeinde(n): Marienheide
Kreis(e): Oberbergischer Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Blick auf die Brucher Talsperre (2008)

    Blick auf die Brucher Talsperre (2008)

    Copyright-Hinweis:
    Giesen, Ulla Anne, LVR-Abteilung Landschaftliche Kulturpflege
    Fotograf/Urheber:
    Giesen, Ulla Anne
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Staumauer und Betriebsablass der Brucher Talsperre (2008)

    Staumauer und Betriebsablass der Brucher Talsperre (2008)

    Copyright-Hinweis:
    Giesen, Ulla Anne, LVR-Abteilung Landschaftliche Kulturpflege
    Fotograf/Urheber:
    Giesen, Ulla Anne
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Brucher Talsperre (2008)

    Brucher Talsperre (2008)

    Copyright-Hinweis:
    Giesen, Ulla Anne, LVR-Abteilung Landschaftliche Kulturpflege
    Fotograf/Urheber:
    Giesen, Ulla Anne
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Denkmalgeschützte Staumauer der Brucher Talsperre (2008)

    Denkmalgeschützte Staumauer der Brucher Talsperre (2008)

    Copyright-Hinweis:
    Giesen, Ulla Anne, LVR-Abteilung Landschaftliche Kulturpflege
    Fotograf/Urheber:
    Giesen, Ulla Anne
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Denkmalgeschützte Staumauer der Brucher Talsperre (2010)

    Denkmalgeschützte Staumauer der Brucher Talsperre (2010)

    Copyright-Hinweis:
    Kleefeld, Klaus-Dieter, LVR-Abteilung Landschaftliche Kulturpflege
    Fotograf/Urheber:
    Kleefeld, Klaus-Dieter
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Turbinenhaus der Brucher Talsperre (2010)

    Turbinenhaus der Brucher Talsperre (2010)

    Copyright-Hinweis:
    Kleefeld, Klaus-Dieter, LVR-Abteilung Landschaftliche Kulturpflege
    Fotograf/Urheber:
    Kleefeld, Klaus-Dieter
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Staumauer der Brucher Talsperre (2008)

    Staumauer der Brucher Talsperre (2008)

    Copyright-Hinweis:
    Ulla Anne Giesen / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Giesen, Ulla Anne
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Turbinenhaus an der Brucher Talsperre (2009)

    Turbinenhaus an der Brucher Talsperre (2009)

    Copyright-Hinweis:
    Kleefeld, Klaus-Dieter, LVR-Abteilung Landschaftliche Kulturpflege
    Fotograf/Urheber:
    Kleefeld, Klaus-Dieter
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
In den Jahren 1912 und 1913 wurde die aus Bruchstein bestehende und mit Hausteinen verkleidete, mittlerweile denkmalgeschützte Staumauer nach Plänen von Professor Intze errichtet, um den Brucherbach aufzustauen. Am Sockel der Gründungssohle befindet sich wasserabseitig ein Turbinenhaus aus Bruchstein mit Walmdach, das vermutlich, von der Konstruktion abgeleitet, aus der Errichtungsphase 1913 stammt. Das abgeleitete Wasser fließt seitwärts in ein Sammelbecken, aus dem wiederum zunächst ein Kanal den Abfluss in die Wipper reguliert. Durch einen etwa 1200 Meter langen Stollen, dessen Anfang sich bei Holzwipper befindet, wird der Brucher Talsperre Wasser aus der Wipper zugeführt.

Die vom Wupperverband betriebene Talsperre dient der Niedrigwasseraufhöhung, dem Hochwasserschutz sowie der Naherholung.

Campingplätze prägen den südlichen sowie westlichen Uferbereich; das nördliche Ufer grenzt an Wald. Im Zweiten Weltkrieg befanden sich an den beiden Enden der Staumauer Flakstellungen, von denen eine noch erhalten ist.

Die Sperrmauer der Brucher Talsperre ist eingetragenes Baudenkmal (Denkmalliste der Gemeinde Marienheide, laufende Nr. 61; LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland, Datenbank-Nr. 10984).

(LVR-Fachbereich Umwelt, 2010)

Internet
de.wikipedia.org: Brucher Talsperre (abgerufen am 28.07.2010)

Literatur

Buhr, Hermann de / Wittenberg, Martin / Wittmütz, Volkmar (1986)
Chronik Marienheide. S. 149, Gummersbach.

Brucher Talsperre

Schlagwörter
Ort
51709 Marienheide
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Kein
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Denkmalpflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten, Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung, Archivauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1912 bis 1913
Koordinate WGS84
51° 04′ 51,24″ N, 7° 33′ 24,32″ O / 51.0809°, 7.55676°
Koordinate UTM
32U 398906.62 5659812.2
Koordinate Gauss/Krüger
3398940.77 5661636

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Brucher Talsperre”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/A-CQ-20061016-0030 (Abgerufen: 15. November 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang