Ortsteil Eubach

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Archäologie, Denkmalpflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Morschen, Spangenberg
Kreis(e): Schwalm-Eder-Kreis
Bundesland: Hessen
  • Ortsmitte Eubach, Gemeinde Morschen (2011)

    Ortsmitte Eubach, Gemeinde Morschen (2011)

    Copyright-Hinweis:
    Büttner, Thomas / LfD Hessen
    Fotograf/Urheber:
    Büttner, Thomas
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Junkernhof in Eubach, Gemeinde Morschen (2011)

    Junkernhof in Eubach, Gemeinde Morschen (2011)

    Copyright-Hinweis:
    Büttner, Thomas / LfD Hessen
    Fotograf/Urheber:
    Büttner, Thomas
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Eubach wurde erstmals 1281 als 'Ubach' urkundlich erwähnt. 1346 gelangt der Ort an das Kloster Haydau. Von 1425 bis 1787 war „halb Ubach“ hessisches Lehen der Diede. Aus dieser Zeit stammt auch der Junkernhof. Der weitgehend geschlossene Fachwerkbestand des Ortes aus dem 17. bis 19. Jahrhundert wird von der 1866 erbauten neugotischen Kirche beherrscht, die auf einem Hügel thront.

In 2011 mit Hilfe von Fördermitteln und dem tatkräftigen Einsatz der Dorfgemeinschaft, direkt neben dem Eubach, der dem Ort seinen Namen gab, das Feuerwehrhaus ausgebaut werden. Es dient nun auch als Dorfgemeinschaftshaus.

(Thomas Büttner für LfD Hessen, 2013)

Internet
www.lagis-hessen.de LAGIS Hessen: „Eubach, Schwalm-Eder-Kreis“, in: Historisches Ortslexikon (abgerufen: 26. Juli 2013)

Literatur

Bergmann, Waltari (1985)
Tausendjähriges Morschen. Morschen.
Bergmann, Waltari / Gemeinde Morschen (Hrsg.) (1959)
Neumorschen 1259-1959. Neumorschen.
Hessisches Landesamt für geschichtliche Landeskunde (Hrsg.) (o.J.)
Historisches Ortslexikon. Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen (LAGIS). Marburg. Online verfügbar: http://lagis.online.uni-marburg.de/de/subjects/index/sn/ol, abgerufen am 22.02.2013

Ortsteil Eubach

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Archäologie, Denkmalpflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten, Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung, Fernerkundung
Historischer Zeitraum
Beginn 1281
Koordinate WGS84
51° 05′ 10,92″ N, 9° 38′ 10,05″ O / 51.08637°, 9.63613°
Koordinate UTM
32U 544553.58 5659621.72
Koordinate Gauss/Krüger
3544645.4 5661446.68

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Ortsteil Eubach”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/P-TB-20121222-0006 (Abgerufen: 24. Februar 2018)
Seitenanfang