Fachwerkgebäude Corneliusstraße 65 in Kettwig

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Denkmalpflege
Gemeinde(n): Essen (Nordrhein-Westfalen)
Kreis(e): Essen (Nordrhein-Westfalen)
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Fachwerkhaus Corneliusstraße 65 (Stadt Essen, Baudenkmal Nummer 594) in Essen Kettwig

    Fachwerkhaus Corneliusstraße 65 (Stadt Essen, Baudenkmal Nummer 594) in Essen Kettwig

    Copyright-Hinweis:
    Buchholz, Karl-Heinz / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Karl-Heinz Buchholz
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Fachwerkhaus Corneliusstraße 65 (Stadt Essen, Baudenkmal Nummer 594) in Essen Kettwig

    Fachwerkhaus Corneliusstraße 65 (Stadt Essen, Baudenkmal Nummer 594) in Essen Kettwig

    Copyright-Hinweis:
    Buchholz, Karl-Heinz / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Karl-Heinz Buchholz
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Fachwerkhaus Corneliusstraße 65 (Stadt Essen, Baudenkmal Nummer 594) in Essen Kettwig

    Fachwerkhaus Corneliusstraße 65 (Stadt Essen, Baudenkmal Nummer 594) in Essen Kettwig

    Copyright-Hinweis:
    Stadt Essen
    Fotograf/Urheber:
    Ohne Angabe
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Fachwerkhaus Corneliusstraße 65 (Stadt Essen, Baudenkmal Nummer 594) in Essen Kettwig

    Fachwerkhaus Corneliusstraße 65 (Stadt Essen, Baudenkmal Nummer 594) in Essen Kettwig

    Copyright-Hinweis:
    Stadt Essen
    Fotograf/Urheber:
    Ohne Angabe
    Medientyp:
    Dokument
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Das eingeschossige Haus wurde um 1866 gebaut. Es steht auf einem hohen Bruchsteinsockel mit freiliegendem Kellereingang und Fenstern.

Dreiseitig ist Fachwerk zu sehen mit ausgeziegelten Gefachen, während die straßenseitige Traufseite aus Backstein gemauert ist. Hier befindet sich auch ein Mitteleingang mit originalem Türblatt und Oberlicht sowie seitlich je zwei Fenster mit stichbogigem Sturz und Werksteinsohlbank.
Der Eingang ist über eine hohe Freitreppe zu erreichen.

Zum Haus gehört noch ein zweigeschossiges Wirtschaftsgebäude, ebenfalls aus Fachwerk mit ausgeziegelten Gefachen, teilweise in Backstein neu aufgemauert und heute zu Wohnzwecken teilweise umfunktioniert. Haupt- und Nebengebäude bestehen noch überwiegend aus originaler Bausubstanz.
Das Gebäude setzt die für Kettwig traditionelle, ortstypische Bauweise fort und beweist, dass derer Effizienz für bestimmte Bauaufgaben auch noch in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts gegeben war.

Das Objekt Fachwerkhaus, Corneliusstraße ist ein eingetragenes Baudenkmal (Denkmalliste Essen, laufende Nr. 594, Eintragungstext siehe PDF-Datei in der Mediengalerie).

(LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland, 2010; Karl-Heinz Buchholz, LVR-Abteilung Kulturlandschaftspflege, 2018)

Fachwerkgebäude Corneliusstraße 65 in Kettwig

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Corneliusstraße 65
Ort
45219 Essen - Kettwig
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Ortsfestes Denkmal gem. § 3 DSchG NW
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Denkmalpflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Geländebegehung/-kartierung, Archivauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1866
Koordinate WGS84
51° 22′ 5,1″ N, 6° 56′ 10,24″ O / 51.36808°, 6.93618°
Koordinate UTM
32U 356337.99 5692780.07
Koordinate Gauss/Krüger
2565238.59 5693012.53

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Fachwerkgebäude Corneliusstraße 65 in Kettwig”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/P-KHB-20100428-0060 (Abgerufen: 21. April 2018)
Seitenanfang