Emil-Frick-Heim in Bredeney

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Denkmalpflege
Gemeinde(n): Essen (Nordrhein-Westfalen)
Kreis(e): Essen (Nordrhein-Westfalen)
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Denkmallistenblatt des Denkmals Jugendheim, Jugendgästehaus Baldeney 42 (Denkmallistennummer A 932) der Stadt Essen

    Denkmallistenblatt des Denkmals Jugendheim, Jugendgästehaus Baldeney 42 (Denkmallistennummer A 932) der Stadt Essen

    Copyright-Hinweis:
    Stadt Essen, Institut für Denkmalschutz und Denkmalpflege
    Fotograf/Urheber:
    Stadt Essen, Institut für Denkmalschutz und Denkmalpflege
    Medientyp:
    Dokument
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Das eingeschossige, zweiflügelige Fachwerkgebäude auf hohem Bruchsteinsockel ist mit einem ausgebauten Satteldach gedeckt. Der Ursprungsbau wurde 1921/22 im Auftrag der „Deutsches Jugendheim GmbH“ bzw. der Stiftung Carl Goldschmidt von den Architekten Georg Metzendorf und Carl Mink errichtet.

Die kontinuierliche Nutzung als Jugend-Gästehaus sollte zwei Erweiterungstrakte erforderlich machen, 1952 als Verlängerung des alten Bauteiles, 1963 mit zwei Kopfbauten an den Gebäudeenden. Beide sind dem Ursprungsbau bis auf geringfügige Details gestalterisch angeglichen. Letzterer steht am Anfang der Entwicklung von Bauformen für die neue Bauaufgabe Jugendheime bzw. -herbergen, geprägt durch die Verwendung regionaltypischer Hausformen und die Ausbildung des Raumprogramms mit Aufenthalts-, Sanitär- und Schlafräumen und einer Wohnung für den Heimleiter. Die Anlage liegt in einem eigenen Waldgrundstück mit ausgedehnten Sportanlagen, für welche 1958 ein spezielles Aufenthaltsgebäude errichtet wurde.

Das Objekt Emil-Frick-Heim in Bredeney ist ein eingetragenes Baudenkmal (LVR-ADR 28850, Denkmalliste Essen, laufende Nr. 932).

(Karl-Heinz Buchholz, LVR-Abteilung Kulturlandschaftspflege, 2010/2013)

Emil-Frick-Heim in Bredeney

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Baldeney 12
Ort
45133 Essen - Bredeney
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Kein
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Denkmalpflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Geländebegehung/-kartierung, Archivauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1921 bis 1922
Koordinate WGS84
51° 24′ 34,94″ N, 7° 01′ 9,65″ O / 51.40971°, 7.01935°
Koordinate UTM
32U 362252.09 5697248.62
Koordinate Gauss/Krüger
2570966.09 5697720.3

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Emil-Frick-Heim in Bredeney”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/P-KHB-20100428-0010 (Abgerufen: 13. Dezember 2017)
Seitenanfang