Seidenweberei Colsmann, Gesamtanlage in Kupferdreh

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Denkmalpflege
Gemeinde(n): Essen (Nordrhein-Westfalen)
Kreis(e): Essen (Nordrhein-Westfalen)
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Die Firma Colsmann war vor der Ansiedlung in Kupferdreh ein schon über Generationen in der Textilindustrie tätiges Unternehmen mit Sitz im benachbarten Langenberg. Baubeginn für die Fabrik in Kupferdreh war 1886. Schon ein Jahr später konnte die Produktion aufgenommen werden. Vor dem Ersten Weltkrieg waren 1200 Beschäftigte im Kupferdreher Werk tätig. In der Werkshalle waren 1000 Webstühle aufgestellt. Produziert wurden Kleiderstoffe verschiedener Art, Futterstoffe, Ganz- und Halbseide, Stoffe für Schirmbezüge. 1935 wurden Etagen- und Ringzwirnmaschinen in Betrieb genommen. Nach schweren Kriegsschäden konnte die Produktion bald nach Kriegsende wieder beginnen. 1946 liefen schon wieder 50% der Maschinen. In den 1980er Jahren arbeiteten 400 bis 500 Beschäftigte bei Colsmann in Kupferdreh.
Die in beeindruckender Vollständigkeit überlieferte Werksanlage besteht aus dem Sozial- und Konsumgebäude, dem zentralen Fabrikbau und einer Zeile von Nebenbauten.

Das Objekt Tuchfabrik Colsmann ist ein eingetragenes Baudenkmal (Denkmalliste Essen, laufende Nr. 541).

(Walter Buschmann, LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland, 2010)

Literatur

Busch, Johann Rainer (2008)
Kupferdreh und seine Geschichte als Teil der Ruhr.2010 Kulturhauptstadt Europas (hrsg. von der Bürgerschaft Kupferdreh). Essen.
Busch, Johann Rainer (2003)
Kupferdreher Denkmalpfad: Ein Wanderführer zu den historischen Stätten in Kupferdreh (hrsg. von der Bürgerschaft Kupferdreh). Essen.
Busch, Johann Rainer (1996)
Kupferdreher Chronik. 100 Jahre Bürgerschaft Kupferdreh e.V.. (Kupferdreher Hefte - Beiträge zur Geschichte unserer Heimat, Heft 3.) Essen.
Evers, Georg (1954)
150 Jahre Gebrüder Colsmann, Essen-Kupferdreh. Ein Beitrag zur Geschichte der deutschen Seidenweberei. Lüdenscheid.

Seidenweberei Colsmann, Gesamtanlage in Kupferdreh

Schlagwörter
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Kein
Fachsicht(en)
Denkmalpflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten, Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung, Archivauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1886
Koordinate WGS84
51° 23′ 45,96″ N, 7° 04′ 58,09″ O / 51.3961°, 7.0828°
Koordinate UTM
32U 366625.18 5695618.42
Koordinate Gauss/Krüger
2575403.27 5696270.09

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Seidenweberei Colsmann, Gesamtanlage in Kupferdreh”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-WBuschmann-20100331-0104 (Abgerufen: 21. Oktober 2017)
Seitenanfang