Weinberge in der Gemarkung Sinzig 1808-1818

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Sinzig
Kreis(e): Ahrweiler
Bundesland: Rheinland-Pfalz
  • Blick vom Wadenberg Richtung Harbacherstraße Sinzig (2014). Der heute verbuschte und teilweise bewaldete Hang war zu Beginn des 19. Jahrhunderts weinbaulich genutzt.

    Blick vom Wadenberg Richtung Harbacherstraße Sinzig (2014). Der heute verbuschte und teilweise bewaldete Hang war zu Beginn des 19. Jahrhunderts weinbaulich genutzt.

    Copyright-Hinweis:
    Hansen, Jan
    Fotograf/Urheber:
    Hansen, Jan
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Die Geometrie zeigt die Ausdehnung der Weinbergsflächen um Sinzig nach der Tranchotkarte zwischen 1808 und 1818.
Aus wirtschaftlichen Gründen und mit dem Aufkommen der Reblaus verschwand um 1900 in Sinzig der Weinbau.

(Jan Hansen, Universität Koblenz-Landau, 2014)

Weinberge in der Gemarkung Sinzig 1808-1818

Schlagwörter
Ort
53489 Sinzig
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten
Historischer Zeitraum
Beginn 1808 bis 1818
Koordinate WGS84
50° 32′ 27,02″ N, 7° 14′ 39,39″ O / 50.54084°, 7.24427°
Koordinate UTM
32U 375593.22 5600238.33
Koordinate Gauss/Krüger
2588246.86 5601307.86

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Weinberge in der Gemarkung Sinzig 1808-1818”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-99060-20140811-4 (Abgerufen: 16. August 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang