Institut für Werkstoffe der Elektrotechnik der RWTH Aachen

ehemalige Villa Monheim

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Denkmalpflege
Gemeinde(n): Aachen
Kreis(e): Städteregion Aachen
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Die Villa Monheim, RWTH Institut für Werkstoffe der Elektrotechnik, Muffeter Weg in Aachen (2011).

    Die Villa Monheim, RWTH Institut für Werkstoffe der Elektrotechnik, Muffeter Weg in Aachen (2011).

    Copyright-Hinweis:
    Werhahn, Carola Maria
    Fotograf/Urheber:
    Werhahn, Carola Maria
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Die Villa Monheim wurde im Jahre 1873 von dem Fabrikanten Leonhard Monheim an den Architekten Johann Dohlen in Auftrag gegeben und gebaut. Im Jahre 1913 erfolgte ein Umbau, bei dem Fenster und Türen am Treppenhaus teilweise verlegt wurden.
Seit dem Jahre 1970 gehört das Gebäude zur RWTH und das Institut für Werkstoffe der Elektrotechnik fand in den Räumlichkeiten Einzug. Durch diese Umnutzung wurde die Villa Monheim erneut umgebaut, wodurch eine andere Raumaufteilung entstand.

Das heutige Gebäude mit annähernd quadratischem Grundriß ist in drei Geschosse gegliedert und wird an drei Seiten durch jeweils drei Achsen bestimmt. Die Fassaden dieser drei Seiten bestehen aus Backstein mit einer Werksteingliederung. Die Fenster sowie die Gebäudekanten sind durch Werksteine gestalterisch von der Backsteinfassade abgesetzt. Die vierte Seite ist durch einen Risaliten gekennzeichnet, in dem sich der Haupteingang befindet. Diese Fassade ist vollständig mit Schiefertafeln verblendet. Ein Walmdach mit Rautenmustern in verschiedenfarbigen Schiefer bekrönt die Villa Monheim.
Die Villa Monheim ist nicht nur aufgrund ihrer Architektur von Bedeutung, sondern auch aufgrund ihres Erbauers, dem Schokoladenfabrikanten Leonhard Monheim, der seine Fabrik international aufbaute und die Aachener Wirtschaft prägte.

(Carola Maria Werhahn, LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland, 2011)

Quelle
LVR-ADR Denkmälerverzeichnis, Akte Muffeter Weg 3, Villa Monheim.

Institut für Werkstoffe der Elektrotechnik der RWTH Aachen

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Muffeter Weg 3
Ort
Aachen
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Ortsfestes Denkmal gem. § 3 DSchG NW
Fachsicht(en)
Denkmalpflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1873
Koordinate WGS84
50° 46′ 32,53″ N, 6° 04′ 3,8″ O / 50.7757°, 6.06772°
Koordinate UTM
32U 293270.89 5628982.44
Koordinate Gauss/Krüger
2504820.98 5626696.67

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Institut für Werkstoffe der Elektrotechnik der RWTH Aachen”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-9842-20110414-6 (Abgerufen: 13. Dezember 2017)
Seitenanfang