Bürgerzentrum Alte Feuerwache im Agnesviertel

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Köln
Kreis(e): Köln
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Eingang zum Bürgerzentrum Alte Feuerwache (2014)

    Eingang zum Bürgerzentrum Alte Feuerwache (2014)

    Fotograf/Urheber:
    Cora Pick
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Bürgerzentrum Alte Feuerwache; Skizze der Anlage (2014)

    Bürgerzentrum Alte Feuerwache; Skizze der Anlage (2014)

    Fotograf/Urheber:
    Cora Pick
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Fenster am Eingang zum Bürgerzentrum Alte Feuerwache (2014)

    Fenster am Eingang zum Bürgerzentrum Alte Feuerwache (2014)

    Fotograf/Urheber:
    Cora Pick
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Gebäude des Bürgerzentrums Alte Feuerwache; ehem. Funkleitzentrale und Steigeturm (2014)

    Gebäude des Bürgerzentrums Alte Feuerwache; ehem. Funkleitzentrale und Steigeturm (2014)

    Fotograf/Urheber:
    Cora Pick
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Bürgerzentrum Alte Feuerwache; ehem. Funkleitzentrale (2014)

    Bürgerzentrum Alte Feuerwache; ehem. Funkleitzentrale (2014)

    Fotograf/Urheber:
    Cora Pick
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Gebäude des Bürgerzentrums Alte Feuerwache; Lokal und ehem. Mannschaftshaus (2014)

    Gebäude des Bürgerzentrums Alte Feuerwache; Lokal und ehem. Mannschaftshaus (2014)

    Fotograf/Urheber:
    Cora Pick
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Bürgerzentrum Alte Feuerwache; Südtrakt (2014)

    Bürgerzentrum Alte Feuerwache; Südtrakt (2014)

    Fotograf/Urheber:
    Cora Pick
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  •  Ausstellungs- und Lagerhalle des Bürgerzentrums Alte Feuerwache (2014)

    Ausstellungs- und Lagerhalle des Bürgerzentrums Alte Feuerwache (2014)

    Fotograf/Urheber:
    Cora Pick
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Bürgerzentrum Alte Feuerwache; Hofsicht (2014)

    Bürgerzentrum Alte Feuerwache; Hofsicht (2014)

    Fotograf/Urheber:
    Cora Pick
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Die Alte Feuerwache im Agnesviertel war ehemals die Hauptfeuerwache Kölns und ist heute ein Bürgerzentrum. Zu der ehemaligen Feuerwache gehörten eine Wagenhalle mit Ställen und Wachräumen, ein Wohnhaus, eine Direktion, ein Steigehaus und andere Gebäude des städtischen Fuhramts. Die Bauten wurden aus gelbem und rotem Backstein im Gründerzeitstil errichtet. Die beinahe einen gesamten Baublock umfassende Gebäudegruppe (Grundfläche: ca. 5 000 Quadratmeter) wurde nicht abgerissen, sondern lediglich zwecks Umnutzung renoviert und ausgebaut; einzelne Neubauten kamen hinzu. Einige stadt- und bundesweit wichtige Netzwerke wurden seither auf dem Gelände der Alten Feuerwache gegründet. „Die Alte Feuerwache ist zu einem in Köln unverzichtbaren Raum für experimentielle Kunst, Kultur und alternative Politik geworden“ (stadt-koeln.de, Bürgerzentrum Alte Feuerwache).

Geschichte des Bürgerzentrums Alte Feuerwache
Die in den „Kappesfeldern“ – die Kohlfelder in dem seinerzeit noch agrarisch geprägten Viertel – gelegene, 1890 erbaute Hauptfeuerwache an der Melchiorstraße zog in den 1970er Jahren nach Weidenpesch um. Laut Beschluss des Rates der Stadt Köln (1974) sollten die Gebäude der Kölner Hauptfeuerwache abgerissen und ein Wettkampfschwimmbad gebaut werden. Eine Bürgerinitiative, die eine Arbeitsgruppe „Feuerwache“ gründete, kämpfte gegen den Abriss der Gebäude. Mit dem Ziel die Gebäude zu erhalten und ein Bürger-, Kommunikations- und Kulturzentrum zu gründen wurde der Verein Bürgerzentrum Alte Feuerwache (BAF) e.V. ins Leben gerufen. Als die Feuerwehr aus den Gebäuden auszog, wurden diese durch den Verein besetzt. Nach einem offiziellen Gespräch mit der Stadt Köln teilte diese die Ziele des BAF e.V.

Seit 1986 wird das Bürgerzentrum Alte Feuerwache vom BAF e.V. betrieben. Die Stadt zahlte zunächst einen jährlichen Zuschuss, der 90 % der Betriebskosten deckte (die restlichen 10 % wurden mittels Bürgereinnahmen finanziert). Von 1993 an wurden die städtischen Zahlungen gekürzt, wodurch die Existenz des Bürgerzentrums gefährdet wurde: 2000 musste der Verein über die Hälfte der Betriebskosten selbst finanzieren.

Das Objekt „Feuerwache, Melchiorstraße 3“ ist ein eingetragenes Baudenkmal (Denkmalliste Köln Neustadt-Nord, laufende Nr. 95, Eintragung am 01.07.1980).

(Cora Pick, LVR-Fachbereich Umwelt, 2014)

Internet
www.altefeuerwachekoeln.de: Wie alles begann … (abgerufen 14.02.2014, Inhalt nicht mehr verfügbar 10.10.2017)
www.altefeuerwachekoeln.de: Geschichte / Wie alles begann ... (abgerufen 10.10.2017)
www.rheinische-industriekultur.de: Köln, Alte Feuerwache Melchiorstraße (Nördl. Neustadt) (abgerufen 14.02.2014, Inhalt nicht mehr verfügbar 10.10.2017)
www.stadt-koeln.de: Bürgerzentrum Alte Feuerwache: Bequemes Denkmal? (abgerufen 14.02.2014, Inhalt nicht mehr verfügbar 10.10.2017)

Bürgerzentrum Alte Feuerwache im Agnesviertel

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Kasparstraße / Melchiorstraße
Ort
50670 Köln - Neustadt-Nord
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Ortsfestes Denkmal gem. § 3 DSchG NW
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1890
Koordinate WGS84
50° 57′ 7,45″ N, 6° 57′ 16,72″ O / 50.95207°, 6.95465°
Koordinate UTM
32U 356336.72 5646486.78
Koordinate Gauss/Krüger
2567125.73 5646748.72

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Bürgerzentrum Alte Feuerwache im Agnesviertel”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-86771-20140225-2 (Abgerufen: 16. August 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang