Alte Hirsch-Apotheke in Ründeroth

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Engelskirchen
Kreis(e): Oberbergischer Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Alte Apotheke in Ründeroth

    Alte Apotheke in Ründeroth

    Copyright-Hinweis:
    HVV Ründeroth
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Alte Apotheke in Ründeroth (2013)

    Alte Apotheke in Ründeroth (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Thomas, Manuela / Biologische Station Oberberg
    Fotograf/Urheber:
    Manuela Thomas
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • PDF-Flyer "Ründeroth - Auf den Spuren der Kulturlandschaft" (2015, 12 MB).

    PDF-Flyer "Ründeroth - Auf den Spuren der Kulturlandschaft" (2015, 12 MB).

    Copyright-Hinweis:
    Biologische Station Oberberg
    Fotograf/Urheber:
    Biologische Station Oberberg
    Medientyp:
    Dokument
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Das Gebäude der Alten Hirsch-Apotheke in Ründeroth wurde 1840 an der neuen Köln-Olpener-Chaussee, der heutigen Hauptstraße, von dem Stahlfabrikanten Gustav Zapp gebaut. Er war ein Sohn von Christian-Peter Zapp, des ersten Bürgermeisters von Ründeroth. 1865 erwarb der Apotheker Gerhard Wilhelm Dewies das Haus. Er verlagerte seine Apotheke vom bisherigen Standort am Markt in dieses schöne Haus. Um 1900 übernahm der ehemalige Provisor des Gerhard Wilhelm Dewies, K. Nettesheim, die Apotheke. Er verkaufte die Apotheke schließlich an Karl Gissinger sen., der 1902 die Hirsch-Apotheke in Ründeroth übernahm.
Bis zum Jahr 1975 war die Hirsch-Apotheke die einzige Apotheke im Ort. Die Hirsch-Apotheke ist seit 1902 in Familienbesitzt im Besitz der Familie Gissinger, die diese inzwischen in der dritten Generation führt. Eine Übergabe in die vierte Generation ist gesichert, da die Kinder des heutigen Besitzers auch Apotheker bzw. Apothekerin geworden sind. 1974 wurde die „neue“ Hirsch-Apotheke in einem Neubau unmittelbar neben dem alten Gebäude eingeweiht. In der „alten“ Apotheke befindet sich heute eine Arztpraxis.

(Heimat- und Verschönerungsverein von 1866 e. V. Ründeroth in Zusammenarbeit mit der Biologischen Station Oberberg, 2015. Erstellt im Rahmen des Projektes „Hecke, Hohlweg, Heimat – Kulturlandschaftsvermittlung analog und digital“. Ein Projekt im Rahmen des LVR-Netzwerks Landschaftliche Kulturpflege.)

Alte Hirsch-Apotheke in Ründeroth

Schlagwörter
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Ortsfestes Denkmal gem. § 3 DSchG NW
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
mündliche Hinweise Ortsansässiger, Ortskundiger
Koordinate WGS84
50° 59′ 44,92″ N, 7° 27′ 54,84″ O / 50.99581°, 7.46523°
Koordinate UTM
32U 392298.92 5650480.07
Koordinate Gauss/Krüger
2602906.11 5652203.19

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Alte Hirsch-Apotheke in Ründeroth”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-70737-20130730-2 (Abgerufen: 24. Februar 2018)
Seitenanfang