Streuobstwiese bei Helmerhausen

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Wiehl
Kreis(e): Oberbergischer Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Wartungsarbeiten

    Wartungsarbeiten

    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Hier bei Helmerhausen liegt eine Obstwiese mit der eher schwachwüchsigen sehr guten Wintersorte „Von Zuccalmaglios Renette“ - benannt nach Justizrat Vinzenz Jakob von Zuccalmaglio (1806-1876), einem Bruder des Dichters und Schriftstellers Anton Wilhelm von Zuccalmaglio (1803-1869).
Diese ertragreiche und geschmacklich hervorragende Apfelsorte hält bis in den Februar hinein. Daneben stehen noch zwei Bäume der Sorte Ontario, die vor allem in den 1940er und 1960er Jahren als Dauerapfel gepflanzt wurde, da sie sich bis Ende Juni lagern lässt.

(Biologische Station Oberberg, 2015. Erstellt im Rahmen des Projektes „Hecke, Hohlweg, Heimat – Kulturlandschaftsvermittlung analog und digital“. Ein Projekt im Rahmen des LVR-Netzwerks Landschaftliche Kulturpflege.)

Streuobstwiese bei Helmerhausen

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
Keine Angabe
Erfassungsmethode
Geländebegehung/-kartierung
Koordinate WGS84
50° 57′ 34,3″ N, 7° 29′ 26,77″ O / 50.95953°, 7.49077°
Koordinate UTM
32U 394008.4 5646408.75
Koordinate Gauss/Krüger
2604780.52 5648203.23

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Streuobstwiese bei Helmerhausen”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-68203-20130625-106 (Abgerufen: 23. Mai 2018)
Seitenanfang