Kopfweiden am Merzbach

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Linnich
Kreis(e): Düren
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Eine Wiese mit frisch geschnittenen Kopfweiden bei Linich-Merzbach (2013).

    Eine Wiese mit frisch geschnittenen Kopfweiden bei Linich-Merzbach (2013).

    Copyright-Hinweis:
    Ohlhoff, Dagmar; Biologische Station im Kreis Düren e.V.
    Fotograf/Urheber:
    Ohlhoff, Dagmar
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Die Jülicher Börde im Norden des Kreises Düren war jahrhundertelang geprägt von Kopfbäumen, die häufig entlang von Bächen und den Mühlenteichen der Rur gepflanzt wurden.
Hier wurden Kopfweiden kultiviert, die das Material für Alltagsgegenstände wie Körbe, Besen und Flechtwerk am Haus wie Gefache und Fenstergitter sowie an den Mühlenteichen in Form von Flechtmatten zum Uferschutz lieferten.

Heute haben die Kopfbäume ihre wirtschaftliche Bedeutung zwar weitestgehend verloren, haben aber ihrer mulm- und höhlenbildenden Eigenschaften wegen einen hohen ökologischen Stellenwert. Da ihre Larven auf das morsche Holz alter Bäume angewiesen sind, profitieren hunderte Insektenarten von der Kopfweide, darunter seltene Käferarten wie der Moschusbock oder der Weberbock. Aber auch Höhlenbrüter, allen voran der Steinkauz, und zum Teil seltene Höhlenbewohner wie Fledermäuse und der Siebenschläfer, sind in der zum Teil stark ausgeräumten Feldflur auf Kopfbäume nicht zuletzt auch wegen ihres reichhaltigen Nahrungsangebots angewiesen.
Im Südwesten der Stadt Linnich stehen am Merzbach 67 Kopfweiden von unterschiedlicher Altersstruktur. Alte, zum Teil aufgebrochene Exemplare stehen neben jungen Kopfbäumen, die erst ein paar Jahre alt sind.
Die Kopfbäume wurden im Winter 2012/2013 erneut im Auftrag der Biologischen Station Düren dem zweijährig erfolgenden Pflegeschnitt unterzogen.

(Dagmar Ohlhoff, Biologische Station Düren, 2013 / erstellt für den LVR-Fachbereich Umwelt im Rahmen des Projekts „Charakterbäume der Kulturlandschaft“)

Kopfweiden am Merzbach

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Geländebegehung/-kartierung, mündliche Hinweise Ortsansässiger, Ortskundiger
Koordinate WGS84
50° 58′ 32,43″ N, 6° 15′ 49,77″ O / 50.97567°, 6.26383°
Koordinate UTM
32U 307918.44 5650684.08
Koordinate Gauss/Krüger
2518573.49 5648973.32

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Kopfweiden am Merzbach”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-67783-20130618-3 (Abgerufen: 14. November 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang