Bahnhofsgebäude Efferen

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Hürth
Kreis(e): Rhein-Erft-Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Das heutige Wohnhaus Kaulardstraße 2 in Efferen, in dessen Keller sich die römische Grabkammer befindet (2013).

    Das heutige Wohnhaus Kaulardstraße 2 in Efferen, in dessen Keller sich die römische Grabkammer befindet (2013).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Knöchel, Franz-Josef
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Das heutige Wohnhaus Kaulardstraße 2 (rückwärtige Ansicht), in dessen Keller sich die römische Grabkammer befindet (2013).

    Das heutige Wohnhaus Kaulardstraße 2 (rückwärtige Ansicht), in dessen Keller sich die römische Grabkammer befindet (2013).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Knöchel, Franz-Josef
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Die Vorgebirgsbahn von Bonn nach Köln über Brühl wurde am 8. Januar 1898 auf der Gesamtstrecke eröffnet. Sie wurde als schmalspurige Kleinbahn gebaut, die die Dörfer der Ville (dem Höhenzug westlich des Rheins zwischen Köln und Bonn) mit den Städten verband.

Der Bahnhof in Efferen lag ursprünglich zwischen der heutigen Luxemburger Straße und der Bahnhofsstraße (Bahnkilometer 4,7 ab Köln). Das Bahnhofsgebäude wurde 1899 errichtet, bei den Ausschachtungen wurde eine römische Grabkammer gefunden. Die Bahnstrecke verlief auf der Luxemburger Straße.

Nach der Verlegung der Bahntrasse, Umspurung auf Normalspur und Elektrifizierung gab man das ursprüngliche Bahnhofsgebäude bis 1934 auf. Es ist erhalten und wird heute als Wohnhaus genutzt.

(Claus Weber, 2013)

Internet
de.wikipedia.org: Vorgebirgsbahn (Abgerufen: 16.6.2013)

Literatur

Bündgen, Eduard (1994)
Die Köln-Bonner Eisenbahnen 1891-1992. Freiburg.
Höltge, Dieter (1996)
Bergisches und Siegerland. (Straßen- und Stadtbahnen in Deutschland, Band 5.) Freiburg.

Bahnhofsgebäude Efferen

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Geländebegehung/-kartierung, Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1899
Koordinate WGS84
50° 53′ 38,06″ N, 6° 54′ 15,38″ O / 50.89391°, 6.90427°
Koordinate UTM
32U 352615.1 5640119.01
Koordinate Gauss/Krüger
2563665.37 5640233.72

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Bahnhofsgebäude Efferen”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-67777-20130616-3 (Abgerufen: 15. August 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang