Wasserterrasse im Rheinpark

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Köln
Kreis(e): Köln
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Teil der Laubengänge der Wasserterrassen (2013)

    Teil der Laubengänge der Wasserterrassen (2013)

    Copyright-Hinweis:
    LVR-Abteilung Landschaftliche Kulturpflege, Lagodny, Fabian
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Brunnenschalen der Wasserterrassen im Rheinpark (2013)

    Brunnenschalen der Wasserterrassen im Rheinpark (2013)

    Copyright-Hinweis:
    LVR-Abteilung Landschaftliche Kulturpflege, Lagodny, Fabian
    Fotograf/Urheber:
    Lagodny, Fabian
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Teil der Laubengänge der Wasserterrassen (2013)

    Teil der Laubengänge der Wasserterrassen (2013)

    Copyright-Hinweis:
    LVR-Abteilung Landschaftliche Kulturpflege, Lagodny, Fabian
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Wasserterrassen 1957

    Wasserterrassen 1957

    Copyright-Hinweis:
    Stadt Köln, Amt für Landschaftspflege und Grünflächen
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Die Wasserterrassen wurden für die Bundesgartenschau 1957 von Herta Hammerbacher entworfen. Diese auf einem kleinen Hügel nahe dem Auenweg gelegene Gartenlandschaft wurde von einer terrassenförmigen Brunneninstallation dominiert. In drei Ebenen floss Wasser über vier rechteckige Betonwasserbecken hangabwärts. Diese alten, mittlerweile undichten Betonschalen sind heute bepflanzt, können aber vom aufmerksamen Betrachter noch wiedererkannt werden. Die daneben entlangführenden Holzstege, die ebenfalls für die Bundesgartenschau 1957 entworfen wurden, sind mit einer weißen Pergola umrahmt, die im Sommer mit Glyzinien und anderen Reben begrünt ist. Die Konstruktion des Pergolagerüsts, dessen vertikale und horizontale Eisenprofile in stumpfen und spitzen Winkeln schräg nach oben führen, harmoniert mit den beidseitig verlaufenden Geländern am Holzsteg, die ebenfalls schräg angebracht sind. So entsteht beim Betrachter eine Irritierung der Wahrnehmung. Der für die Bundesgartenschau 1971 neu aufgestellte Brunnen der Wassertreppen ist heute außer Betrieb. Auch sonst ist die Gartenlandschaft nicht mehr im besten Zustand und bedarf einiger Restauration- und Renovierungsarbeiten.

(Fabian Lagodny, LVR-Fachbereich Umwelt, 2013)

Internet
www.bundesgartenschau.de: Bisherige Ausstellungen der Bundesgartenschau, BUGA Köln 1971 (abgerufen am 17.04.2013)
www.stadt-koeln.de: Der Rheinpark. Ein Rundgang durch die schönste Gartenanlage Deutschlands (PDF-Datei, abgerufen am 17.04.2013)

Literatur

Bauer, Joachim / Klein-Meynen, Dieter / Meynen, Henriette (2007)
Garten am Strom, Der Rheinpark in Köln. Köln.
Brixius, Viola (2004)
Der Rheinpark in Köln. Geschichte einer Gartenanlage von 1914 bis heute (Inaugural-Dissertation). Köln. Online verfügbar: http://d-nb.info/974450200/34, abgerufen am 02.04.2013
Schönbohm, Kurt (1988)
Köln: Grünanlagen 1945-1975. Köln.

Wasserterrasse im Rheinpark

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung, Auswertung historischer Fotos
Historischer Zeitraum
Beginn 1957
Koordinate WGS84
50° 56′ 56,92″ N, 6° 58′ 40,8″ O / 50.94914°, 6.978°
Koordinate UTM
32U 357968.07 5646116.07
Koordinate Gauss/Krüger
2568771.13 5646444.6

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Wasserterrasse im Rheinpark”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-64433-20130422-4 (Abgerufen: 21. November 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang