Quarzitblock „Goldenes Kalb“ im Klever Reichswald

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Kranenburg (Nordrhein-Westfalen)
Kreis(e): Kleve (Nordrhein-Westfalen)
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Findling "Goldenes Kalb"( Quarzitblock) im Reichswald bei Kleve (2011)

    Findling "Goldenes Kalb"( Quarzitblock) im Reichswald bei Kleve (2011)

    Copyright-Hinweis:
    Burggraaff, Peter
    Fotograf/Urheber:
    Burggraaff, Peter
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Naturdenkmal „Goldenes Kalb“

Als „Goldenes Kalb“ werden zwei im Klever Reichswald auf dem Parkplatz Grafwegen am Kartenspielerweg gelegene Findlinge bezeichnet. Die Quarzitblöcke datieren aus dem Paläozoikum (Erdaltertum). Sie stammen vermutlich aus dem weiter südlich gelegenen Mittelrheingebiet und wurden – eingelagert in eine Eisscholle – während der vorletzten Eiszeit (Saale-Eiszeit, ca. 290.000 bis 127.000 Jahre vor heute) über den Rhein an den Niederrhein verfrachtet.
Der dadurch recht kurze Weg über Land würde auch ihre noch relativ markanten Ecken und Kanten erklären, da lange übers Land geschobene Gesteinsbrocken von den Gletschermassen eher rund und glatt geschliffen worden sind.

(Bernward Selter, Münster, 2013)

Literatur

Bezirksstelle für Naturschutz und Landschaftspflege im Regierungsbezirk Düsseldorf (Hrsg.) (1972)
Naturdenkmale im Bereich des Regierungsbezirks Düsseldorf. S. 20, 35. o. O.
Kreis Kleve (Hrsg.) (2004)
Landschaftsplan Nr. 6 Reichswald. Textliche Darstellungen und Festsetzungen. Kleve. Online verfügbar: http://www.kreis-kleve.de/c12570cb0037ac59/files/landschaftsplan_reichswald_06_textliche_festsetzungen.pdf/$file/landschaftsplan_reichswald_06_textliche_festsetzungen.pdf?openelement, abgerufen am 22.02.2012

Quarzitblock „Goldenes Kalb“ im Klever Reichswald

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Karternspielerweg
Ort
47533 Kleve
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Schriften, Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn -290000 bis -127000
Koordinate WGS84
51° 44′ 51,9″ N, 5° 57′ 54,02″ O / 51.74775°, 5.96501°
Koordinate UTM
31U 704670.13 5737143.24
Koordinate Gauss/Krüger
2497626.51 5734837.17

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Quarzitblock „Goldenes Kalb“ im Klever Reichswald”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-63937-20130404-2 (Abgerufen: 19. August 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang