Wacholderheide „Loosenberge“

Hutebäume „Loosen Berge“

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Schermbeck
Kreis(e): Wesel
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Wartungsarbeiten

    Wartungsarbeiten

    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Die Wacholderheide der Loosenberge ist ein bedeutendes Naturschutzgebiet und eines der letzten Vorkommen am Niederrhein mit alten Wacholderbeständen und mächtigen Huteeichen. Diese Baumveteranen sind sowohl aus kulturhistorischer wie aus ökologischer Sicht sehr wertvoll und schutzwürdig.

Besondere Kennzeichen der ohne Lichtkonkurrenz aufgewachsenen Hutebäume sind ihre bereits weit unten ausladenden Stammäste. Letztere liegen bei manchen der Huteeichen der Loosenberge sogar dem Erdboden auf. Im kleinflächigen Bereich des durch Schafbeweidung freigehaltenen Naturschutzgebietes finden die Hutebäume noch relativ optimale Bedingungen vor. Im umliegenden heute durch Sukzession oder Aufforstung dichteren Wald ist dies nicht mehr der Fall. An den im weiteren Umfeld eingestreuten Hutebäumen kann man noch heute die ehemalige Ausdehnung der lichten Wald- und Heidebiotope erkennen.

(Martin Sorg, Landesgemeinschaft Naturschutz und Umwelt Nordrhein-Westfalen e.V. (LNU), 2013)

Wacholderheide „Loosenberge“

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1800
Koordinate WGS84
51° 40′ 7,62″ N, 6° 46′ 40,68″ O / 51.66878°, 6.77797°
Koordinate UTM
32U 346341.92 5726538.29
Koordinate Gauss/Krüger
2553865.25 5726338.11

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Wacholderheide „Loosenberge“”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-63019-20130326-9 (Abgerufen: 21. Mai 2018)
Seitenanfang