Gierseilfähre „St. Adelheid“ zwischen Bergheim und Geislar

historische Siegfähre in der Nähe der Rhein-Sieg Mündung

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Bonn, Troisdorf
Kreis(e): Bonn, Rhein-Sieg-Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Historische Aufnahme von um 1950: die alte Gierseilfähre an der Rhein-Sieg Mündung.

    Historische Aufnahme von um 1950: die alte Gierseilfähre an der Rhein-Sieg Mündung.

    Copyright-Hinweis:
    Klinger, Roland / www.mondorf-rhein.de
    Fotograf/Urheber:
    unbekannt
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Die Gierseilfähre "St. Adelheid" in Troisdorf-Bergheim und im Hintergrund die Überführung der Landstraße L 269 über die Siegmündung (2013).

    Die Gierseilfähre "St. Adelheid" in Troisdorf-Bergheim und im Hintergrund die Überführung der Landstraße L 269 über die Siegmündung (2013).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Knöchel, Franz-Josef
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Gierseilfähre "St. Adelheid" in Troisdorf-Bergheim (2013)

    Gierseilfähre "St. Adelheid" in Troisdorf-Bergheim (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Knöchel, Franz-Josef
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Historische Aufnahme von um 1950: die Gierseilfähre an der Rhein-Sieg Mündung.

    Historische Aufnahme von um 1950: die Gierseilfähre an der Rhein-Sieg Mündung.

    Copyright-Hinweis:
    Klinger, Roland / www.mondorf-rhein.de
    Fotograf/Urheber:
    unbekannt
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Gierseilfähre "St. Adelheid" in Troisdorf-Bergheim, westlicher Anleger (2013)

    Gierseilfähre "St. Adelheid" in Troisdorf-Bergheim, westlicher Anleger (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Knöchel, Franz-Josef
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Gierseilfähre "St. Adelheid" in Troisdorf-Bergheim, westlicher Anleger (2013)

    Gierseilfähre "St. Adelheid" in Troisdorf-Bergheim, westlicher Anleger (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Knöchel, Franz-Josef
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Gierseilfähre "St. Adelheid" in Troisdorf-Bergheim, westlicher Anleger, die Fähre hat angelegt (2013)

    Gierseilfähre "St. Adelheid" in Troisdorf-Bergheim, westlicher Anleger, die Fähre hat angelegt (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Knöchel, Franz-Josef
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Gierseilfähre "St. Adelheid" in Troisdorf-Bergheim, östlicher Anleger (2013)

    Gierseilfähre "St. Adelheid" in Troisdorf-Bergheim, östlicher Anleger (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Knöchel, Franz-Josef
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Ausflugslokal "Zur Siegfähre" an der Gierseilfähre "St. Adelheid" in Troisdorf-Bergheim (2013)

    Ausflugslokal "Zur Siegfähre" an der Gierseilfähre "St. Adelheid" in Troisdorf-Bergheim (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Knöchel, Franz-Josef
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Informationstafel zur "Berchemer Fahr" an der Gierseilfähre „St. Adelheid“ (2016)

    Informationstafel zur "Berchemer Fahr" an der Gierseilfähre „St. Adelheid“ (2016)

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-NC-SA 3.0
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Die Gierseilfähre „St. Adelheid“ verbindet die Ufer von Troisdorf-Bergheim und Bonn-Geislar in der Nähe der Rhein-Sieg Mündung auf umweltfreundliche Art und Weise. Sie ist die einzige Fähre, die auf der Sieg fährt. Sie gehört zu den ältesten noch in Betrieb befindlichen Einmann-Gierfähren in Deutschland.
Eine Gierseilfähre wird mit Hilfe der Strömungskraft, einem Heckruder und einem Drahtseil (Scharseil) auf die andere Uferseite befördert. Dabei gleitet die Fähre an dem gespannten Drahtseil entlang, da das Boot durch ein Seil (Giertau) und eine Rolle mit dem gespannten Drahtseil verbunden ist. Bei niedrigem Wasserstand muss der Fährmann mit einer Stake (Holzstange) arbeiten.

Die Bergheimer Fähre („Berchemer Fahr“ im örtlichen Dialekt) wurde 1777 aufgrund der Siegbegradigung an ihre heutige Stelle verlegt. Im 18. und 19. Jahrhundert wurde sie meistens von Fischern, der Fischereibruderschaft Bergheim, betrieben. Ursprünglich wurden Holzkähne benutzt. Seit knapp 40 Jahren ist Mathias Mertens der Fährmann mit vielen interessanten Geschichten über seine Fähre und deren Gäste. Früher fuhr er hauptsächlich von 5.30 Uhr bis 22.30 Uhr die Handwerker an das andere Ufer.
Seit 2005 ist der moderne Fährkahn mit doppelwandigem Aluminiumrumpf, die „St. Adelheid“, in Betrieb. Diese Fähre kann 20 Personen oder 12 Personen mit Fahrrädern transportieren und die Fahrt dauert ungefähr 1 1/2 Minuten. Sie wurde in der Lux-Werft in Niederkassel-Mondorf gefertigt und von der Stadt Troisdorf und privaten Sponsoren finanziert. Am Rumpf des Bootes steht an Steuerbord (rechte Seite in Fahrtrichtung) „Stadtbezirk Beuel“ und an Backbord (linke Seite in Fahrtrichtung) „Stadt Troisdorf“. Das Vorgängermodell, eine stählerne Gierseilfähre namens „Sieglinde“ liegt an Land vor dem Ausflugslokal „Zur Siegfähre“ und dient heute als Pflanzenkübel. Sie war 57 Jahre im Einsatz.

Die Siegfähre wird vom Betreiber als „älteste und einzige Einmannfähre Deutschlands“ beworben (www.siegfaehre.de).

Hinweis
Die Siegfähre ist ein wertgebendes Merkmal der beiden Kulturlandschaftsbereiche „Rheinaue bei Schwarzrheindorf, Siegmündung“ (Regionalplan Köln 438) und „Mühlengraben / Sieglar“ (Regionalplan Köln 439).

(Lea Fernengel, Bund Heimat und Umwelt, 2013)

Internet
www.siegfaehre.de: Betreiberseite Fähre und Gaststätte (abgerufen 20.06.2018)
www.general-anzeiger-bonn.de: Siegfähre in Troisdorf Bergheim- Die älteste und einzige Einmannfähre Deutschlands (abgerufen 18.03.2013)
www.wikipedia.de: Siegfähre (abgerufen 18.03.2013)

Literatur

Klein, Michael; Kremer, Bruno P. (2010)
Die Sieg. (Rheinische Landschaften 58.) S. 12, Neuss.
Küpper, Michaela (2012)
Entlang der Sieg: 66 Lieblingsplätze und 11 Ausflugslokale. S. 25-27, Meßkirch.

Gierseilfähre „St. Adelheid“ zwischen Bergheim und Geislar

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Zur Siegfähre
Ort
53844 Troisdorf - Bergheim
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
mündliche Hinweise Ortsansässiger, Ortskundiger, Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1777
Koordinate WGS84
50° 45′ 55,26″ N, 7° 06′ 25,57″ O / 50.76535°, 7.1071°
Koordinate UTM
32U 366512.16 5625439.68
Koordinate Gauss/Krüger
2578149.98 5626127.68

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Gierseilfähre „St. Adelheid“ zwischen Bergheim und Geislar”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-62562-20130318-3 (Abgerufen: 15. November 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang