Wuppertaler Schwebebahn

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Denkmalpflege
Gemeinde(n): Wuppertal
Kreis(e): Wuppertal
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Koordinate WGS84 51° 15′ 18,65″ N: 7° 08′ 50,25″ O / 51,25518°N: 7,14729°O
Koordinate UTM 32.370.715,41 m: 5.679.833,05 m
Koordinate Gauss/Krüger 2.580.136,58 m: 5.680.661,15 m
  • Spiegelbild der Wuppertaler Schwebebahn in der Wupper am Alten Markt in Wuppertal Barmen (2012)

    Spiegelbild der Wuppertaler Schwebebahn in der Wupper am Alten Markt in Wuppertal Barmen (2012)

    Copyright-Hinweis:
    Klaes, Holger / www.klaes-w.de
    Fotograf/Urheber:
    Klaes, Holger
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Trasse der Wuppertaler Schwebebahn im Bereich der Straße Islandufer, im Hintergrund die Haltestelle Schloßbleiche (2014).

    Trasse der Wuppertaler Schwebebahn im Bereich der Straße Islandufer, im Hintergrund die Haltestelle Schloßbleiche (2014).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-NC-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Der Sprung des Elefanten Tuffi aus Wuppertaler Schwebebahn 1950.

    Der Sprung des Elefanten Tuffi aus Wuppertaler Schwebebahn 1950.

    Copyright-Hinweis:
    Urheber unbekannt
    Fotograf/Urheber:
    unbekannt
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Die Trasse der hier parallel zum Fluss Wupper verlaufenden Wuppertaler Schwebebahn im Bereich der Straße Islandufer (2014).

    Die Trasse der hier parallel zum Fluss Wupper verlaufenden Wuppertaler Schwebebahn im Bereich der Straße Islandufer (2014).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-NC-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Undatiertes Porträt des Unternehmers Eugen Langen (1833-1895).

    Undatiertes Porträt des Unternehmers Eugen Langen (1833-1895).

    Copyright-Hinweis:
    gemeinfrei
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Geräuschkulisse bei der Einfahrt eines Gelenktriebwagens GTW 72 der Wuppertaler Schwebebahn in die Station Vohwinkel (MP3-Audiodatei, 39 Sekunden, 944 kB, 2014).
  • Geräuschkulisse im Fahrzeuginneren während der Fahrt eines Gelenktriebwagens GTW 72 der Wuppertaler Schwebebahn (MP3-Audiodatei, 1'36 Minuten, 2,3 MB, 2014).
  • Im Jahr 1957 errichtete Gedenktafel für den Unternehmer und Mitentwickler der Schwebebahn Eugen Langen (1833-1895) im Elberfelder Schwebebahnhof Döppersberg der Wuppertaler Schwebebahn (2006).

    Im Jahr 1957 errichtete Gedenktafel für den Unternehmer und Mitentwickler der Schwebebahn Eugen Langen (1833-1895) im Elberfelder Schwebebahnhof Döppersberg der Wuppertaler Schwebebahn (2006).

    Copyright-Hinweis:
    Flöper, Stefan / CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Die Station "Zoo / Stadion" der Wuppertaler Schwebebahn an der Sonnborner Straße in Elberfeld (2019)

    Die Station "Zoo / Stadion" der Wuppertaler Schwebebahn an der Sonnborner Straße in Elberfeld (2019)

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Gedenktafel an der Station Robert-Daum-Platz zum Schebebahn-Unglück in Wuppertal 1999, bei dem fünf Menschen ums Leben kamen und 47 schwer verletzt wurden (2008).

    Gedenktafel an der Station Robert-Daum-Platz zum Schebebahn-Unglück in Wuppertal 1999, bei dem fünf Menschen ums Leben kamen und 47 schwer verletzt wurden (2008).

    Copyright-Hinweis:
    Vincentz, Frank / CC BY-SA 3.0
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Wuppertaler Schwebebahn im Bereich der Straße Islandufer, Blick auf die Einfahrt der Haltestelle Schloßbleiche (2014).

    Wuppertaler Schwebebahn im Bereich der Straße Islandufer, Blick auf die Einfahrt der Haltestelle Schloßbleiche (2014).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-NC-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Die Trasse der Wuppertaler Schwebebahn im Bereich der Straße Islandufer (2014).

    Die Trasse der Wuppertaler Schwebebahn im Bereich der Straße Islandufer (2014).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-NC-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Trasse der Wuppertaler Schwebebahn im Bereich der Straße Islandufer (2014).

    Trasse der Wuppertaler Schwebebahn im Bereich der Straße Islandufer (2014).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-NC-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Trasse der Wuppertaler Schwebebahn im Bereich der Moebecker Straße (2014).

    Trasse der Wuppertaler Schwebebahn im Bereich der Moebecker Straße (2014).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-NC-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Historische Postkarte mit der Wuppertaler Adlerbrücke und einen Zug der Schwebebahn, der entlang der Wupper die Brücke kreuzt (undatiert).

    Historische Postkarte mit der Wuppertaler Adlerbrücke und einen Zug der Schwebebahn, der entlang der Wupper die Brücke kreuzt (undatiert).

    Copyright-Hinweis:
    Stadt Wupertal
    Fotograf/Urheber:
    Buschmann, Walter
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Mit der Aufrichtung des Stahlfachwerktragwerkgerüstes der knapp 800 Meter langen Versuchsstrecke begann 1898 der Bau der Wasserstrecke der heute weltbekannten Wuppertaler Schwebebahn von dem Stadtteil Varresbeck bis zum Zooviertel. Entwickelt hatte das Patent des Hängebahn-Verkehrssystems für Personenbeförderung der in Köln geborene Ingenieur und Industrielle Kommerzienrat Carl Eugen Langen (1833-1895).

Die ehemals selbstständigen Städte Elberfeld und Barmen erlebten seit der Gründung des Deutschen Reiches 1871 einen industriellen Aufschwung, der die beiden Wupperstädte zu den dichtbesiedelsten Regionen Westdeutschlands werden ließ. Zahllose Industriearbeiter wurden von der expandierenden Textilindustrie Elberfelds angezogen.
Die dicht bebaute Talachse bot nur über der Wasserfläche des Wupperflusses die Möglichkeit, ein neues, die alte Pferdebahn ablösendes, öffentliches Personentransportmittel zu errichten.

Die Tragwerkskonstruktion von Eugen Langen, die er seit 1892 entwickelt hatte, machte dies möglich. In mehreren Bauabschnitten – 1898, 1900 und 1903 – wurden dann die insgesamt 13.393 Meter der elektrisch betriebenen Schwebebahn erbaut. Ab Sonnborn bis Vohwinkel, dem letzten Teilstück der Schwebebahn, verlässt die Trassenführung der Hängebahn die Wupper und wird zur Landstrecke mit den technisch anders konstruierten, auf die Straßenbreiten berechneten Bogenstützen.
Heute verbindet die Schwebebahn mit ihren Haltepunkten die Stadtteile der erst 1929 zusammengelegten Stadt Wuppertal von Vohwinkel bis Oberbarmen. Seit 1998 laufen die Vorbereitungen und Planungen zur grundlegenden Sanierung des Traggerüstes und der Haltebahnhöfe.

Bei einem Unfall entgleiste am frühen Morgen des 12. April 1999 eine Schwebebahn nahe der Station Robert-Daum-Platz. Fünf Menschen kamen dabei ums Leben und 47 wurden schwer verletzt. Trotz dieses schweren Unglücks, das auf nachlässig ausgeführte Abbauarbeiten am Ende von Bauarbeiten zurückzuführen war, gilt die Schwebebahn nach wie vor als sicherstes Verkehrsmittel der Welt.

Hinweis
Das Objekt „Wuppertaler Schwebebahn“ ist wertgebendes Merkmal des historischen Kulturlandschaftsbereiches Wuppertal (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Düsseldorf 165).

(Ulrich Stevens, 2011)

Internet
www.workwithsounds.eu: Work with Sounds, digitales Archiv über Soundfiles, Klangbeispiel mit Video vom 01.07.2014, Overhead monorail GTW 72 (Wuppertal Suspension Railway / Wuppertaler Schwebebahn Station Vohwinkel) (abgerufen 04.08.2015)
www.spiegel.de: „Presse-Stunt um Tuffi, Der fliegende Elefant von Wuppertal“ (eintages vom 21.07.2016, abgerufen 22.07.2016)
de.wikipedia.org: Schwebebahnunfall in Wuppertal 1999 (abgerufen 12.04.2019)

Literatur

Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz e.V. (Hrsg.) (2011)
Rheinland: Denkmal, Landschaft, Natur - 2012 (Jahreskalender 2012, 42. Jahrgang). Köln.

Wuppertaler Schwebebahn

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Denkmalpflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1898 bis 1903

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Wuppertaler Schwebebahn”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-55867-20121025-3 (Abgerufen: 12. November 2019)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang