Wohnhaus Willy-Brandt-Allee 8

Früher Adenauerallee 234

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Denkmalpflege
Gemeinde(n): Bonn
Kreis(e): Bonn
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Wohnhäuser Willy-Brandt-Allee 6 (rechts) und 8 (links) in Bonn (2014)

    Wohnhäuser Willy-Brandt-Allee 6 (rechts) und 8 (links) in Bonn (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Knieps, Elmar / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Knieps, Elmar
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Wohnhäuser Willy-Brandt-Allee 6 (rechts) und 8 (links) in Bonn (2014)

    Wohnhäuser Willy-Brandt-Allee 6 (rechts) und 8 (links) in Bonn (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Knieps, Elmar / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Knieps, Elmar
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Kurzbeschreibung des LVR-Amts für Denkmalpflege im Rheinland

Willy-Brandt-Allee 8, früher Adenauerallee 234, ehemals Coblenzerstr. 234

Bauantrag: 1912
erbaut: 1913
Architekt: Carl Edler
1964 zur Gartenseite Souterrainerweiterung

Wohnhaus; Mittelteil einer dreiteiligen Hausgruppe in historisierender Formensprache auf schmalen und tiefen Parzellen mit Vorgarten, rückwärtig um ein Geschoss abfallendes Gelände; zweigeschossiger dreiachsiger Putzbau, heute mit Falzziegeln gedecktes Satteldach; repräsentativ gestaltete Straßenfassade; Eingang in der rechten Achse, geschützt durch ein von Pfeilern abgefangenes Vordach in ausschwingender Tonnenform, die beide linken Achsen risalitartig vorspringend, zusammengefasst durch mächtigen firsthohen, in Mansardform abgeknickten Giebel; in der Mittelachse flacher Halbrunderker im Erdgeschoss mit schmal-hohen Fensteröffnungen, Klötzchenfries, aufsitzender Balkon mit geschlossener Brüstung, rückspringender Rechteckerker, schmaler Zahnschnittfries, ziegelgedeckte Verdachung; glatte Putzflächen, Quaderung in der Sockelzone mit abschließendem profilierten Brüstungsgesimsband des Erdgeschosses, hochrechteckige Fensteröffnungen unterschiedlicher Größe mit kleinteiligen Oberlichtern, im Dachbereich in Rautenmuster, im Giebeldreick Halbkreisocculus mit sternförmiger Rautenteilung; Fenster zum Teil original; zum Garten mittig zwei Balkone; Verglasung des unteren wohl nachträglich, aufsitzend steinerne Balusterbrüstung, Verdachung aus Eisen und Glas;
Treppenhaus mit originalem Treppenlauf und Geländer aus reich gestalteten profilierten Stäben. Raumaufteilung weitgehend unverändert; einzelne originale Ausstattungselemente erhalten.

(Angelika Schyma und Elke Janßen-Schnabel, LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland, 2014)

Wohnhaus Willy-Brandt-Allee 8

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Willy-Brandt-Allee 8
Ort
Bonn
Fachsicht(en)
Denkmalpflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Schriften, Auswertung historischer Karten, Auswertung historischer Fotos, Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung, Archivauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1912 bis 1913
Koordinate WGS84
50° 43′ 6,62″ N, 7° 07′ 2,92″ O / 50.71851°, 7.11748°
Koordinate UTM
32U 367111.22 5620212.57
Koordinate Gauss/Krüger
2578960.68 5620927.84

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Wohnhaus Willy-Brandt-Allee 8”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-17902-20111005-26 (Abgerufen: 12. Dezember 2017)
Seitenanfang