Wohnhaus, Adenauerallee 212

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Denkmalpflege
Gemeinde(n): Bonn
Kreis(e): Bonn
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Kurzbeschreibung des LVR-Amts für Denkmalpflege im Rheinland

1891 (ein Bauantrag 1899)
Architekten: Regierungsbaumeister Habestadt und Contag, Berlin
seit 1997 zusammen mit dem benachbarten Gebäude Nr. 214 Hauptwohnsitz des Internationalen Paralympischen Komitées (IPC), Umbau

Rechte Hälfte des sehr verschieden ausgebildeten Doppelwohnhauses 212/214, zweigeschossiger Putzbau über hohem Sockel mit schiefergedecktem Mansarddach, zwei zu drei Achsen, von der Front zurückgesetzter Eingangstrakt an der Giebelseite, rustizierte Bänderung an den Ecken, linke Achse durch rechteckigen Standerker mit aufsitzendem Balkon und durch Giebelhaus betont, Fenster zum Teil original mit Rolladenschabracken im Erdgeschoss erhalten.

(Angelika Schyma und Elke Janßen-Schnabel, LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland, 2013)

Das Objekt „Wohnhaus, Adenauerallee 212“ ist ein eingetragenes Baudenkmal (LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland, Nr. 26373 / Denkmalliste der Stadt Bonn, laufende Nr. A 1017).

Wohnhaus, Adenauerallee 212

Schlagwörter
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Ortsfestes Denkmal gem. § 3 DSchG NW
Fachsicht(en)
Denkmalpflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Schriften, Auswertung historischer Karten, Auswertung historischer Fotos, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1891 bis 1899
Koordinate WGS84
50° 43′ 10,85″ N, 7° 06′ 57,95″ O / 50.71968°, 7.1161°
Koordinate UTM
32U 367017.14 5620345.56
Koordinate Gauss/Krüger
2578861.26 5621056.94

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Wohnhaus, Adenauerallee 212”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-17586-20111005-23 (Abgerufen: 13. Dezember 2017)
Seitenanfang