Villa Bungarten

Villa Wendelstadt, Villa Bleibtreu

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Denkmalpflege
Gemeinde(n): Bonn
Kreis(e): Bonn
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Die Villa "Bungarten / Wendelstadt / Bleibtreu", Adenauerallee 87a, in Bonn (2015).

    Die Villa "Bungarten / Wendelstadt / Bleibtreu", Adenauerallee 87a, in Bonn (2015).

    Copyright-Hinweis:
    Knieps, Elmar / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Knieps, Elmar
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Kurzbeschreibung des LVR-Amts für Denkmalpflege im Rheinland

1905/1906, Datierung „1905“ in den als Metallziffern ausgebildeten Ankersplinten zwischen dem ersten und dem zweiten Obergeschoss
Bauherr: Christian Bungarten, Ingenieur aus Bonn
Ausführung: Willy u. Heinrich Bungarten GmbH
1907 Plan zum Umbau eines Pferdestalles und Remise
1908 Lichthof vor der Küche im Souterrain an der Rückseite
1925 Küchenanbau, Architekt: Julius Rolffs, Bauherr: Superintendent Bleibtreu
1949 Eigentum des Bundes. Teil der Liegenschaften des Auswärtigen Amtes.

Christian Bungarten hatte das Grundstück der ehemaligen Villa Tuckermann, später Kortegarn, und der Kortegarn'schen Privatschule erworben; er stieß bei Ausschachtungsarbeiten möglicherweise auf römische Mauerreste; er ließ eine neue Straße anlegen. Christian Bungarten und seine Söhne Willy und Heinrich parzellierten, erschlossen und bauten ein städtisches Wohnhaus.

Wohnhaus; freistehende zweigeschossige Villa in vier Achsen mit Mansarddach, Eingang in der Giebelseite; Putzbau mit schlichter Rauhputzfassade mit wenigen Stuckarbeiten und Eckquaderung. Eingang durch Festons gerahmt, durch Rundbogenvordach und Stichbogenoberlicht betont; nicht alle Schmuckornamente sind noch vorhanden, Fensteröffnungen im Giebel heute geschlossen. Zur Straße symmetrische Gliederung, hochrechteckige Segmentbogenfenster mit kreuzförmiger Teilung und mit Lamellenschlagläden, in den äußeren Achsen des Obergeschosses vorspringende Balkone auf geschweiften Konsolen, Stabbrüstungsgitter mit Festongirlanden; vier Mansardgauben mit Stichbögen setzen die Achsenfolge im Dachbereich fort. Schmaler Vorgarten durch schmiedeeisernes originales Gitter eingefriedet.

Teil der Villenbebauung am Rhein, Teil des Ensembles der von der Adenauerallee abzweigenden Stichstraße (insbesondere zu werten im Zusammenhang mit Nr. 89a, 91a, 95), vergleichbar mit der Bebauung an der Tempelstraße und an der Kaiser-Friedrichstraße.

Das Objekt „Villa Bungarten / Wendelstadt / Bleibtreu“ ist ein eingetragenes Baudenkmal (LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland, Nr. 26350 / Denkmalliste der Stadt Bonn, laufende Nr. A 3223).

(Angelika Schyma und Elke Janßen-Schnabel, LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland, 2005)

Literatur

Sonntag, Olga (1998)
Villen am Bonner Rheinufer: 1819-1914, Band 2 - Katalog 1. S.241-244, Bonn.

Villa Bungarten

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Adenauerallee 87 a
Ort
Bonn
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Ortsfestes Denkmal gem. § 3 DSchG NW
Fachsicht(en)
Denkmalpflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Schriften, Auswertung historischer Karten, Auswertung historischer Fotos, Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung, Archivauswertung, keine Angabe
Historischer Zeitraum
Beginn 1905 bis 1906
Koordinate WGS84
50° 43′ 38,76″ N, 7° 06′ 40,47″ O / 50.72743°, 7.11124°
Koordinate UTM
32U 366696.43 5621216.37
Koordinate Gauss/Krüger
2578505.43 5621914.25

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Villa Bungarten”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-16303-20110921-4 (Abgerufen: 25. September 2017)
Seitenanfang