Ehemaliger Zehnt- und Lehenshof des Trierer Simeonstifts

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Pünderich
Kreis(e): Cochem-Zell
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Der ehemalige Lehnshof des Simeonstift Trier besaß ursprünglich zwei Keltereien, eine große im Hinterhaus sowie eine zweite in der Rathausstraße (im heutigen Haus von Trude Simonis). Der große, von Weinreben umrankte Torbogen führt in den mit Kopfsteinpflaster befestigten Innenhof. Dort befinden sich die Bodentüre zum Kellerabgang und das hölzerne Tor zur ehemaligen Kelterei. Das Tor besitzt eine kleinere Tür als Durchgang, während das große Tor zum Einbringen von landwirtschaftlichen Produkten verwendet wurde. Ein kleiner Anbau zeigt eine Luke, welche ebenfalls die Anlieferung und den Abtransport erleichterte. Das neue schmiedeeiserne Tor und der Torbogen sind mit Weinreben verziert. Der massive Sockel des zweigeschossigen Baus wurde mit grünen Klinkersteinen verkleidet. Das gesamte Gebäude ist verputzt und nur am Dachgiebel sind Fachwerkelemente zu erkennen. Am Dachgiebel wurde das Jahr 1597 vermerkt.

Das Objekt „Fachwerkhaus, teilweise massiv“, ist als geschütztes Kulturdenkmal ausgewiesen (Denkmalverzeichnis Kreis Cochem-Zell, S. 38).

(Karolina Paus, Universität Koblenz-Landau, 2015)

Quellen
Informationstafeln am Gebäude
Gespräche und freundliche Hinweise von Herrn Winfried Schneiders (Co-Autor der Dorfchronik) sowie von Familie Lay (Weingut Werner Lay in Pünderich).

Internet
puenderich.de: Dorfchronik der Ortsgemeinde Pünderich (abgerufen 29.11.2015)

Literatur

Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz (Hrsg.) (2014)
Nachrichtliches Verzeichnis der Kulturdenkmäler, Kreis Cochem-Zell (Denkmalverzeichnis Kreis Cochem-Zell, 31. März 2014). S. 38, Koblenz. Online verfügbar: denkmallisten.gdke-rlp.de, Cochem-Zell, abgerufen am 26.11.2015

Ehemaliger Zehnt- und Lehenshof des Trierer Simeonstifts

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Kirchstraße 21
Ort
56862 Pünderich
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Geschütztes Kulturdenkmal gem. § 8 DSchG Rheinland-Pfalz
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung, Fernerkundung, mündliche Hinweise Ortsansässiger, Ortskundiger
Historischer Zeitraum
Beginn 1530
Koordinate WGS84
50° 02′ 31,07″ N, 7° 07′ 44,99″ O / 50.04196°, 7.12916°
Koordinate UTM
32U 366043.51 5544973.03
Koordinate Gauss/Krüger
2580928.87 5545687.41

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Ehemaliger Zehnt- und Lehenshof des Trierer Simeonstifts”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-135172-20150811-8 (Abgerufen: 27. Mai 2018)
Seitenanfang