Jüdischer Friedhof in der Werdener Straße

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Ratingen
Kreis(e): Mettmann
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Jüdischer Friedhof in der Werdener Straße in Ratingen (2011)

    Jüdischer Friedhof in der Werdener Straße in Ratingen (2011)

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Knöchel, Franz-Josef
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Jüdischer Friedhof in der Werdener Straße in Ratingen (2011)

    Jüdischer Friedhof in der Werdener Straße in Ratingen (2011)

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Knöchel, Franz-Josef
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Jüdischer Friedhof in der Werdener Straße in Ratingen (2011)

    Jüdischer Friedhof in der Werdener Straße in Ratingen (2011)

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Knöchel, Franz-Josef
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Jüdischer Friedhof in der Werdener Straße in Ratingen (2011)

    Jüdischer Friedhof in der Werdener Straße in Ratingen (2011)

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Knöchel, Franz-Josef
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Jüdischer Friedhof in der Werdener Straße in Ratingen (2011)

    Jüdischer Friedhof in der Werdener Straße in Ratingen (2011)

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Knöchel, Franz-Josef
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Der jüdische Friedhof in der Werdener Straße (Ecke Angerer Straße) wurde im 18. Jahrhundert angelegt und bis 1937 belegt. In der Nacht zum 10. November 1938 wurde er verwüstet und kurze Zeit später eingeebnet, heute ist er nur noch als Grünanlage vorhanden. Grabsteine sind hier keine erhalten (Reuter 2007).

Die ehemalige Friedhofsparzelle lässt sich nach der Urkarte von 1839 und den Stadtplan Ratingen 1927/30 lokalisieren (RhStA Ratingen, Tafeln 1 u. 3). Heute findet sich hier kein Hinweis auf den ehemaligen Begräbnisplatz, auch nicht dazu, ob die hier befindlichen fünf Grabsteine in der südwestlichen Ecke der Parzelle vom jüdischen Friedhof stammen.
Ebenfalls im Stadtgebiet von Ratingen (Breitscheid/Laupendahl) liegt der ältere Friedhof der jüdischen Gemeinde Kettwig, der bis 1886 genutzt wurde (siehe Alter Jüdischer Friedhof Kettwig, Blomericher Weg).

„1783 Jüdischer Friedhof auf dem sogenannten Juden Lintgen erwähnt (heute Werdener Straße Ecke Angerstraße); für die Benutzung des Grundstücks Abgabe von jährlich 30 Talern an die Stadt (...) 1823 Erweiterung (…); 1937 Erwerb durch die Stadt; 1938 vollständige Verwüstung, Einebnung und Umwandlung in eine Grünanlage; 1946 Gedenkstein“ (RhStA Ratingen, S. 5)

(Franz-Josef Knöchel, LVR-Redaktion KuLaDig, 2011)

Internet
www.uni-heidelberg.de, Projekt: Jüdische Friedhöfe in Deutschland (abgerufen 28.06.2011)
www.schalom-ratingen.de: Tradition und Geschichte der Ratinger Juden (abgerufen 28.06.2011)
www.stadt-ratingen.de: Auf den Spuren der Stadtgeschichte (abgerufen 28.06.2011, Inhalt nicht mehr verfügbar 23.11.2016)

Literatur

Pracht-Jörns, Elfi (2008)
Ratingen. (Rheinischer Städteatlas, Lieferung XVII, Nr. 89.) Köln.
Pracht-Jörns, Elfi (2000)
Jüdisches Kulturerbe in Nordrhein-Westfalen, Teil II: Regierungsbezirk Düsseldorf. (Beiträge zu den Bau- und Kunstdenkmälern im Rheinland 34.2.) S. 408-412, Köln.
Reuter, Ursula (2007)
Jüdische Gemeinden vom frühen 19. bis zum Beginn des 21. Jahrhunderts. (Geschichtlicher Atlas der Rheinlande, VIII.8.) Bonn.

Jüdischer Friedhof in der Werdener Straße

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Werdener Straße
Ort
40878 Ratingen
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten, Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1701 bis 1800, Ende nach 1938
Koordinate WGS84
51° 17′ 56,67″ N, 6° 50′ 55,13″ O / 51.29908°, 6.84865°
Koordinate UTM
32U 350020.61 5685282.06
Koordinate Gauss/Krüger
2559232 5685261.12

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Jüdischer Friedhof in der Werdener Straße”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-12644-20110628-4 (Abgerufen: 11. Dezember 2017)
Seitenanfang