Jüdischer Friedhof Hiltrops Kamp in Steele

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Essen (Nordrhein-Westfalen)
Kreis(e): Essen (Nordrhein-Westfalen)
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Jüdischer Friedhof Hiltrops Kamp in Essen-Steele (2011).

    Jüdischer Friedhof Hiltrops Kamp in Essen-Steele (2011).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Knöchel, Franz-Josef, LVR-Redaktion KuLaDig
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Jüdischer Friedhof Hiltrops Kamp in Steele (2011)

    Jüdischer Friedhof Hiltrops Kamp in Steele (2011)

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Knöchel, Franz-Josef, LVR-Redaktion KuLaDig
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Jüdischer Friedhof Hiltrops Kamp in Essen-Steele, die Friedhofsmauer und die Eingangspforte (2011).

    Jüdischer Friedhof Hiltrops Kamp in Essen-Steele, die Friedhofsmauer und die Eingangspforte (2011).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Jüdischer Friedhof Hiltrops Kamp in Steele (2011)

    Jüdischer Friedhof Hiltrops Kamp in Steele (2011)

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Knöchel, Franz-Josef, LVR-Redaktion KuLaDig
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Jüdischer Friedhof Hiltrops Kamp in Essen-Steele (2011).

    Jüdischer Friedhof Hiltrops Kamp in Essen-Steele (2011).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Jüdischer Friedhof Hiltrops Kamp in Essen-Steele (2011).

    Jüdischer Friedhof Hiltrops Kamp in Essen-Steele (2011).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Die jüdische Gemeinde seit dem frühen 19. Jahrhundert:
Ab etwa 1800 wuchs die jüdische Gemeinde in Steele langsam, aber stetig an. Seit 1858 bildete Steele eine Filiale der Synagogengemeinde Essen, 1879 wurde die Gemeinde selbständig. Sie umfasste die in Steele (Stadt und Land), in der Bürgermeisterei Rellinghausen, später auch in Überruhr, Königssteele und Horst wohnenden Juden.
Gemeindegröße um 1815: 95 (1822), um 1880: 174 (1885), 1932: 140, 2006: –.
Bethaus / Synagoge: Erstmals wird 1791 eine Synagoge genannt, die 1802 durch einen Neubau mit Schule und Wohnung ersetzt werden konnte. 1883 wurde ein weiterer Neubau eingeweiht. Die Synagoge wurde 1938 in Brand gesteckt, die Ruine 1939 abgetragen.
(vorstehende Angaben nach Reuter 2007)

Jüdische Friedhöfe in Steele: In Steele sind zwei jüdische Friedhöfe nachweisbar: Ein älterer Am Knottenberg und ein jüngerer an Hiltrops Kamp.

Auf dem 1855 eingeweihten und seitdem bis 1943 belegten jüngeren Steeler Friedhof Hiltrops Kamp stehen heute noch rund 150-155 Grabsteine.
Der gut erreichbare Friedhof liegt inmitten heutiger Wohnbebauung. Er ist ummauert und verschlossen und kann nur zum Teil von außen eingesehen werden. Von außen betrachtet befindet sich der Begräbnisplatz in einem guten Pflegezustand. Vor Ort befindet sich kein Hinweis auf ihn.

(Franz-Josef Knöchel, LVR-Redaktion KuLaDig, 2011)

Internet
www.uni-heidelberg.de, Projekt: Jüdische Friedhöfe in Deutschland (Abgerufen: 22.06.2011)

Literatur

Pracht-Jörns, Elfi (2000)
Jüdisches Kulturerbe in Nordrhein-Westfalen, Teil II: Regierungsbezirk Düsseldorf. (Beiträge zu den Bau- und Kunstdenkmälern im Rheinland 34.2.) S. 119-121, Köln.
Reuter, Ursula (2007)
Jüdische Gemeinden vom frühen 19. bis zum Beginn des 21. Jahrhunderts. (Geschichtlicher Atlas der Rheinlande, VIII.8.) S. 83-84, Bonn.

Jüdischer Friedhof Hiltrops Kamp in Steele

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Hiltrops Kamp
Ort
45276 Essen - Steele
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1855
Koordinate WGS84
51° 26′ 54,02″ N, 7° 04′ 3″ O / 51.44834°, 7.0675°
Koordinate UTM
32U 365713.99 5701455.11
Koordinate Gauss/Krüger
2574253.65 5702065.99

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Jüdischer Friedhof Hiltrops Kamp in Steele”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-12381-20110622-13 (Abgerufen: 21. Oktober 2017)
Seitenanfang