Alter Jüdischer Friedhof an der Möhlenkampstraße in Hamborn

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Duisburg
Kreis(e): Duisburg
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Ausschnitt der Karte "Hamborn am Rhein 1927" (Verlag L. Schwann, Düsseldorf, hier aus dem Rheinischen Städteatlas)

    Ausschnitt der Karte "Hamborn am Rhein 1927" (Verlag L. Schwann, Düsseldorf, hier aus dem Rheinischen Städteatlas)

    Copyright-Hinweis:
    Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    unbekannt
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Der Alte Jüdische Friedhof an der Möhlenkampstraße im Ausschnitt der Karte "Hamborn am Rhein 1927" (Verlag L. Schwann, Düsseldorf, hier aus dem Rheinischen Städteatlas).

    Der Alte Jüdische Friedhof an der Möhlenkampstraße im Ausschnitt der Karte "Hamborn am Rhein 1927" (Verlag L. Schwann, Düsseldorf, hier aus dem Rheinischen Städteatlas).

    Copyright-Hinweis:
    Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    unbekannt
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Friedhöfe: Bis um 1900 benutzten die Juden von Hamborn, Marxloh und Bruckhausen den Friedhof in Holten, dann konnten zwei eigene Friedhöfe angelegt werden: Der ältere Friedhof an der Möhlenkampstraße und später der Friedhof Mattlerstraße / Mattlerbusch.

„1908 erhält die Gemeinde einen besonderen Begräbnisplatz auf dem auf Duisburger Gebiet (Beeck) angelegten Südfriedhof. Als sich abzeichnet, daß der Südfriedhof wegen bergbaubedingten Steigens des Grundwassers geschlossen werden muss, erwirbt die Synagogengemeinde wohl Ende 1924 ein eigenes Friedhofsgelände an der Mattlerstraße.“ (RhStA Hamborn, S. 15)

Der zwischen der Möhlenkampstraße, Papiermühlenstraße und Im Weidekamp gelegene ältere Friedhof wurde von 1911 bis 1929 belegt. Grabsteine sind hier keine erhalten. Heute ist er als Grünanlage ein Teil des Südfriedhofs.

(LVR-Redaktion KuLaDig, 2011)

Internet
www.uni-heidelberg.de, Projekt: Jüdische Friedhöfe in Deutschland, Hamborn, Alter Friedhof (abgerufen 21.06.2011)

Literatur

Kanther, Michael A. / Nitrowski, Christoph (Mitarb.) (1998)
Hamborn. (Rheinischer Städteatlas, Lieferung XIII, Nr. 70.) Köln.
Pracht-Jörns, Elfi (2000)
Jüdisches Kulturerbe in Nordrhein-Westfalen, Teil II: Regierungsbezirk Düsseldorf. (Beiträge zu den Bau- und Kunstdenkmälern im Rheinland 34.2.) S. 86-89, Köln.
Reuter, Ursula (2007)
Jüdische Gemeinden vom frühen 19. bis zum Beginn des 21. Jahrhunderts. (Geschichtlicher Atlas der Rheinlande, VIII.8.) S. 46-47, Bonn.

Alter Jüdischer Friedhof an der Möhlenkampstraße in Hamborn

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1911
Koordinate WGS84
51° 28′ 43,73″ N, 6° 44′ 50,62″ O / 51.47881°, 6.74739°
Koordinate UTM
32U 343577.01 5705479.24
Koordinate Gauss/Krüger
2551966.33 5705180.57

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Alter Jüdischer Friedhof an der Möhlenkampstraße in Hamborn”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-12351-20110621-9 (Abgerufen: 12. Dezember 2017)
Seitenanfang