Königsfichte in Pelm als Symbol preußischer Aufforstung

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Pelm
Kreis(e): Vulkaneifel
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Der im Volksmund aufgrund seiner Dimensionen bereits ab circa 1900 als „Königsfichte“ bezeichnete Baum in Pelm besitzt bei einer Höhe von 48 Metern einen Stammumfang von 4,25 Metern. Der Stammdurchmesser beträgt 1,35 Meter. Die Fichte ist bereits seit dem 16.04.1938 als eingetragenes Naturdenkmal unter Schutz gestellt.

Die Anpflanzung der Königsfichte in Pelm geht auf das frühe 19. Jahrhundert zurück. Sie wurde in der Zeit angepflanzt, in der die Preußen die Herrschaft in der Region übernommen hatten und kurz darauf durch umfangreiche Aufforstungsmaßnahmen den Waldbestand erhöhen wollten. Besonders die Eifel litt durch die devastierende Nutzung der Wälder, so dass hier nur noch wenige zusammenhängende Waldflächen vorhanden waren und ein wirtschaftlicher Notstand aufgekommen war. Durch die Anpflanzung von schnell wachsenden Nadelgehölzen, insbesondere der Fichte, sollte diesem entgegenengewirkt werden. Die Fichte ist ein robuster Baum mit vergleichsweise geringen Ansprüchen an ihren Standort. Sie wurde alsbald vom Volksmund als „Preußenbaum“ bezeichnet. Aufgrund dieser Aufforstungsmaßnahmen ist die Eifel heute ein waldreiches Gebiet. Durch Anpflanzung dieser Nadelgehölze wurden allerdings die eigentlich heimischen Laubbäume zurückgedrängt. Heutzutage versucht man verstärkt, die heimischen Gehölze wieder zu verbreiten.

(Christoph Boddenberg, Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz, 2014)

Internet
www.eifel-natur-reisen.de: Unser Naturdenkmal Preußenbaum (abgerufen: 30.10.2014)
www.roscheiderhof.de: Datenbank der Kulturgüter in der Region Trier. Königsfichte bei Pelm (abgerufen: 30.10.2014)

Königsfichte in Pelm als Symbol preußischer Aufforstung

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten, Literaturauswertung, Fernerkundung
Historischer Zeitraum
Beginn 1817 bis 1825
Koordinate WGS84
50° 12′ 26,6″ N, 6° 41′ 15,58″ O / 50.20739°, 6.68766°
Koordinate UTM
32U 335003.43 5564248.55
Koordinate Gauss/Krüger
2549133.89 5563703.16

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Königsfichte in Pelm als Symbol preußischer Aufforstung”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-106182-20141030-2 (Abgerufen: 21. November 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang