Kreuz des Deutschen Ritterordens in Koblenz

„Ecke der Teu(t)schen“, „Deutscher Ordt“ oder „eigentliches“ Deutsches Eck

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Koblenz
Kreis(e): Koblenz
Bundesland: Rheinland-Pfalz
  • Der Rheinbau, heute Deutschherrenhaus, der ehemaligen Deutschordenskommende bzw. Haus des Deutschen Ritterordens in Koblenz (2014).

    Der Rheinbau, heute Deutschherrenhaus, der ehemaligen Deutschordenskommende bzw. Haus des Deutschen Ritterordens in Koblenz (2014).

    Copyright-Hinweis:
    Serwas, Anna
    Fotograf/Urheber:
    Serwas, Anna
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Kreuz des Deutschen Ritterordens am nördlich gelegenen Eckturm in der Mauer des Blumenhofes, dem ehemaligen Gelände des Ordens in Koblenz (2014).

    Kreuz des Deutschen Ritterordens am nördlich gelegenen Eckturm in der Mauer des Blumenhofes, dem ehemaligen Gelände des Ordens in Koblenz (2014).

    Copyright-Hinweis:
    Serwas, Anna
    Fotograf/Urheber:
    Serwas, Anna
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Im Jahre 1216 siedelten sich auf Wunsch Erzbischofs Theoderich II. von Wied, auch Dietrich von Wied (um 1170-1242, von 1212-1242 Erzbischof von Trier) die Deutschordensritter in Koblenz an. Der Orden war bekannt für seine gute Krankenpflege.

Das Kreuz des deutschen Ritterordens findet sich am nördlich gelegenen Eckturm in der Mauer des Blumenhofes, dem ehemaligen Gelände des Ordens.
An dieser Stelle befand sich bis ins 19. Jahrhundert noch der Mündungsbereich des Zusammenfluss von Mosel und Rhein. Die Ecke wurde zeitgenössisch als „Ecke der Teu(t)schen“ oder auch „Deutscher Ordt“ bezeichnet. Aus diesem Namen entwickelte sich die heutige Bezeichnung für das rund 200 Meter entfernte „Deutsches Eck“ mit dem Kaiser-Wilhelm-Denkmal (Gniffke/Otto 2012, S. 28).

(Anna Serwas, Universität Koblenz-Landau, 2014)

Literatur

Gniffke, Manfred / Otto, Werner (2012)
Koblenz. Gudensberg-Gleichen.

Kreuz des Deutschen Ritterordens in Koblenz

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Danziger Freiheit
Ort
56068 Koblenz
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1216
Koordinate WGS84
50° 21′ 47,37″ N, 7° 36′ 17,96″ O / 50.36316°, 7.60499°
Koordinate UTM
32U 400780.58 5579939.76
Koordinate Gauss/Krüger
3400816 5581732.03

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Kreuz des Deutschen Ritterordens in Koblenz”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-103251-20140912-2 (Abgerufen: 19. November 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang