Denkmalzone „Altstadt Annweiler am Trifels“

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Denkmalpflege
Gemeinde(n): Annweiler am Trifels
Kreis(e): Südliche Weinstraße
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Koordinate WGS84 49° 12′ 11,02″ N: 7° 57′ 43,39″ O / 49,20306°N: 7,96205°O
Koordinate UTM 32.424.391,71 m: 5.450.547,85 m
Koordinate Gauss/Krüger 3.424.436,97 m: 5.452.289,06 m
  • Denkmalzone Altstadt Annweiler (2020).

    Denkmalzone Altstadt Annweiler (2020).

    Copyright-Hinweis:
    Generaldirektion Kulturelles Erbe Mainz (GDKE)
    Fotograf/Urheber:
    Eva Authried
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine externe Webseite
  • Schipkapass im Gerberviertel mit ehemaliger Lohmühle (2019).

    Schipkapass im Gerberviertel mit ehemaliger Lohmühle (2019).

    Copyright-Hinweis:
    Generaldirektion Kulturelles Erbe Mainz (GDKE)
    Fotograf/Urheber:
    Lucy Liebe
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Gerbergasse mit Brücken über der Queich (2019).

    Gerbergasse mit Brücken über der Queich (2019).

    Copyright-Hinweis:
    Generaldirektion Kulturelles Erbe Mainz (GDKE)
    Fotograf/Urheber:
    Lucy Liebe
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Straßenansicht der Hauptstraße, sowohl Fachwerkhäuser als auch klassizistische Putzbauten (2019).

    Straßenansicht der Hauptstraße, sowohl Fachwerkhäuser als auch klassizistische Putzbauten (2019).

    Copyright-Hinweis:
    Generaldirektion Kulturelles Erbe Mainz (GDKE)
    Fotograf/Urheber:
    Lucy Liebe
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Rathausplatz in der Hauptstraße mit Bebauung der 1950er Jahre (2019).

    Rathausplatz in der Hauptstraße mit Bebauung der 1950er Jahre (2019).

    Copyright-Hinweis:
    Generaldirektion Kulturelles Erbe Mainz (GDKE)
    Fotograf/Urheber:
    Lucy Liebe
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Renaissance-Fachwerkhaus Altenstraße 6 mit charakteristischem Eckerker (2019).

    Renaissance-Fachwerkhaus Altenstraße 6 mit charakteristischem Eckerker (2019).

    Copyright-Hinweis:
    Generaldirektion Kulturelles Erbe Mainz (GDKE)
    Fotograf/Urheber:
    Lucy Liebe
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Detailansicht eines Wappensteins mit Gerberzeichen des 18. Jh. an Hauptstraße 7 (2019).

    Detailansicht eines Wappensteins mit Gerberzeichen des 18. Jh. an Hauptstraße 7 (2019).

    Copyright-Hinweis:
    Generaldirektion Kulturelles Erbe Mainz (GDKE)
    Fotograf/Urheber:
    Lucy Liebe
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Rekonstruktion eines Stadtmauerrests im Südwesten des Ortes, mit ehem. Stadtmauergraben (heute Gärten) (2019).

    Rekonstruktion eines Stadtmauerrests im Südwesten des Ortes, mit ehem. Stadtmauergraben (heute Gärten) (2019).

    Copyright-Hinweis:
    Generaldirektion Kulturelles Erbe Mainz (GDKE)
    Fotograf/Urheber:
    Lucy Liebe
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Im südlichen Teil des Pfälzerwaldes liegt die Stadt Annweiler am Trifels, deren Kernbereich als Denkmalzone „Altstadt Annweiler“ geschützt ist. Mit der Burg Trifels, an deren Fuße Annweiler liegt, ist die Geschichte der Stadt eng verknüpft. Der heute noch bestehende, regelmäßig strukturierte Stadtgrundriss geht auf die staufische Zeit des Trifels im 13. Jahrhundert zurück, als Annweiler zur Stadt erhoben und eine Stadtbefestigung errichtet wurde, von der sich bis heute Überreste erhalten haben.

Die Ausdehnung der Denkmalzone „Altstadt Annweiler“ orientiert sich maßgeblich am historischen Verlauf der mittelalterlichen Stadtmauer und umfasst die erhaltene Bebauung innerhalb dieses Bereiches mit den Straßen Haupt- und Altenstraße, Gerber- und Wassergasse, Flitschberg sowie einiger Nebenstraßen. Außerdem gehören die Vorstadtbereiche außerhalb des Verlaufs der Stadtmauer im Norden (Zweibrückerstraße 1–6) und im Westen (Altenstraße 24–37) zur Denkmalzone, da sie einen städtebaulichen Abschluss der jeweiligen Straßenbebauung bilden. Nicht nur die erhaltene historische Ortsstruktur und die Stadtmauerreste zeichnen sich als Alleinstellungsmerkmal Annweilers aus. In der Altstadt hat sich trotz großer Schäden im Zweiten Weltkrieg und der darauffolgenden, intensiven Wiederaufbauphase ein selten dichter Bestand an historischen Gebäuden des 17. bis 20. Jahrhunderts erhalten. Zum einen wird das Ortsbild durch giebelständige Fachwerkhäuser bestimmt, die zum Teil noch Schmuckformen der Renaissance aufweisen. Zum anderen treten Baustile späterer Epochen, wie durch die französische und bayerische Zeit geprägte klassizistische Putzbauten, in den Vordergrund. Aber auch besondere Bereiche der Stadt, wie das charakteristische Gerberviertel mit seinen über dem Fluss Queich liegenden Brücken und den typischen Gerberhäusern sowie die historisierende Bebauung der 1950er Jahre am zentralen Rathausplatz, tragen zum außergewöhnlichen Ortsbild Annweilers bei.

Zur Ermittlung und Beschreibung derjenigen Aspekte, die den Denkmalwert der Denkmalzone bestimmen und eindrücklich prägen, wurde in Kooperation der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz, Direktion Landesdenkmalpflege, und der Johannes Gutenberg-Universität Mainz eine detaillierte wissenschaftliche Untersuchung durchgeführt.


(Lucy Liebe, Generaldirektion Kulturelles Erbe, Direktion Landesdenkmalpflege, Fachbereich Inventarisation, 2021)

Internet
gdke.rlp.de: Inventarisation (abgerufen 25.11.2020)
gdke.rlp.de: Nachqualifizierung der Denkmalzonen in Rheinland-Pfalz (abgerufen 25.11.2020)

Literatur

Liebe, Lucy / Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz Direktion Landesdenkmalpflege; Institut für Kunstgeschichte und Musikwissenschaft Abteilung Kunstgeschichte (Hrsg.) (2020)
Nachqualifizierung der Denkmalzone "Altstadt Annweiler am Trifels" Landkreis Südliche Weinstraße. Mainz. Online verfügbar: Nachqualifizierung "Altstadt Annweiler am Trifels" , abgerufen am 25.11.2020

Denkmalzone „Altstadt Annweiler am Trifels“

Schlagwörter
Ort
76855 Annweiler
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Denkmalzone gem. § 5 DSchG Rheinland-Pfalz
Fachsicht(en)
Denkmalpflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten, Auswertung historischer Fotos, Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung, Bauaufnahme, mündliche Hinweise Ortsansässiger, Ortskundiger, Übernahme aus externer Fachdatenbank

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Denkmalzone „Altstadt Annweiler am Trifels“”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-326166 (Abgerufen: 17. September 2021)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang