Arbeiterwohnhaus Hartmannstraße 52 Maikammer

Mietskaserne

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Landeskunde, Architekturgeschichte
Gemeinde(n): Maikammer
Kreis(e): Südliche Weinstraße
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Koordinate WGS84 49° 18′ 27,34″ N: 8° 07′ 34,27″ O 49,30759°N: 8,12619°O
Koordinate UTM 32.436.481,91 m: 5.462.017,80 m
Koordinate Gauss/Krüger 3.436.531,97 m: 5.463.763,62 m
  • Hartmannstraße 52 Schlossstraße 1 Maikammer (2020)

    Hartmannstraße 52 Schlossstraße 1 Maikammer (2020)

    Copyright-Hinweis:
    Ortsgemeinde Maikammer
    Fotograf/Urheber:
    Michael Wendler
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Arbeiterwohnhaus Hartmannstraße 55 Maikammer (2020)

    Arbeiterwohnhaus Hartmannstraße 55 Maikammer (2020)

    Copyright-Hinweis:
    Ortsgemeinde Maikammer
    Fotograf/Urheber:
    Michael Wendler
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Das Wohnhaus in der Hartmannstraße 52 wurde von der Firma Stanz- und Emaillierwerke Gebrüder Ullrich um die Jahrhundertwende erbaut. In dem Gebäude wohnten Arbeiter der Fabrik. Weitere Arbeiterwohnungen befanden sich in den Gebäuden Schloßstraße 1 bis 23 und in der Massastraße 10, der sogenannten „Roten Kaserne“.

Gebäude
Das Gebäude ist dreigeschoßig. Die Fassade des Gebäudeteils in der Hartmannstraße ist über die Fenster in sieben Achsen aufgeteilt. In der Mitte der Fassade sitzt im Erdgeschoß die Eingangstür. Das Kellergeschoß zeigt grob beschlagene rote Sandsteine. Die Fassade ist in gebossten gelben Sandsteinen gefertigt. Die Geschosse sind an den Fensterlaibungen durch Gesimse erkennbar getrennt. Im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoß sitzen über den Fenstern je drei Sandsteinelemente in stehender Fächerform. Das zweite Obergeschoss ist gestalterisch zurückgenommen. Die Fenster sind kleiner, das Gesimsband fehlt und auch die drei Sandsteine über den Fenstern sind nicht aufgenommen worden.

Das Gebäude mündet in einer abgeflachten zurückversetzten „Ecklösung“. Dies Ausgestaltung einer Straßenecke ist einmalig für den Ort Maikammer.

Das Gebäude wird in die Schloßstraße fortgeführt und endet an einem Durchgang in den Innenhof. Dieses Gebäudeteil der Hartmannstraße setzt sich stilistisch nur wenig von dem Durchgang und den dann folgenden Abschnitten in der Schloßstraße ab.


(Matthias C.S. Dreyer, Club Sellemols (Historienfreunde Maikammer-Alsterweiler) 2020)

Arbeiterwohnhaus Hartmannstraße 52 Maikammer

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Hartmannstraße 52
Ort
67487 Maikammer
Fachsicht(en)
Landeskunde, Architekturgeschichte
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten, Auswertung historischer Fotos, Literaturauswertung, mündliche Hinweise Ortsansässiger, Ortskundiger
Historischer Zeitraum
Beginn 1890 bis 1900

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
Matthias C.S. Dreyer (2020): „Arbeiterwohnhaus Hartmannstraße 52 Maikammer”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-317871 (Abgerufen: 8. Dezember 2022)
Seitenanfang