Pfarrgarten in Lüftelberg

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Meckenheim (Nordrhein-Westfalen)
Kreis(e): Rhein-Sieg-Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Koordinate WGS84 50° 38′ 52,73″ N: 7° 00′ 17,96″ O 50,64798°N: 7,00499°O
Koordinate UTM 32.358.959,90 m: 5.612.579,25 m
Koordinate Gauss/Krüger 2.571.123,46 m: 5.612.968,73 m
  • Historischer Pfarrgarten von St. Petrus in Lüftelberg (2014)

    Historischer Pfarrgarten von St. Petrus in Lüftelberg (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Nicole Schmitz / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Nicole Schmitz
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Lage
Der Pfarrgarten befindet sich innerhalb des historischen Ortskernes von Lüftelberg an der Petrusstraße. Er liegt gegenüber dem Pfarrhaus, welches Mitte des 19. Jahrhunderts neben der Katholischen Kirche Sankt Petrus neu errichtet wurde.

Geschichte
Um die Mitte des 19. Jahrhunderts wurde das alte Pfarrhaus durch einen Neubau neben der Kirche ersetzt. Die Gartennutzung verblieb jedoch auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Das neue Pfarrhaus liegt in der Verlängerung der Längsachse des Pfarrgartens.
Während sich zunächst die Pastoren Lüftelbergs um die Erhaltung und Pflege des Gartens kümmerten und diesen nutzten, übernimmt dies aktuell die Dorfgemeinschaft Lüftelbergs.

Beschreibung
Der Garten nimmt aktuell eine Fläche von etwa 1.330qm ein und hat einen annähernd quadratischen Grundriss (Seitenlänge ca. 35 bis 37 m) mit formaler Aufteilung durch zwei sich im Mittelpunkt kreuzende Achsen bzw. Wege. Dieser Mittelpunkt ist durch ein Rondell mit Brunnen und Buchsbaumeingrenzung betont. Die bilden Wege sind ebenfalls durch Hecken begleitet und teilen den Garten in vier Beete ein. Bis heute werden in dem Garten Gemüse, Kräuter, Obst und Blumen gezogen.
„So wie die Mönche in Klostergärten oder die bäuerlichen Vorfahren in ihren Bauerngärten wurden auch im Pfarrgarten Pflanzen und Formen ausgewählt, die der christlichen Symbolik entstammen. In Anlehnung an den biblischen Schöpfungsbericht mit dem Lebensbaum und der Quelle im Zentrum sowie der kreuzförmigen Gestaltung der Wegeführung, die auf Christus hindeutet, spiegelt der Pfarrgarten die enge Verbindung zwischen geistlicher und weltlicher Lebensform wider. Die Beeteinfassungen aus Buchsbaum sollen Teufel vertreiben. Die Rose wächst als Symbol für die Liebe und für Maria, die Mutter Christi, ebenso die Pfingstrose als “Rose ohne Dornen„“ (Informationstafel Pfarrgarten Lüftelberg, 2014).
Im ehemaligen Obstgarten, der sich nordöstlich an den Nutzgarten anschloss, wurden in den 1980er Jahren Reihenhäuser errichtet.

Kulturhistorische Bedeutung
Nur wenige Pfarrgärten sind im Rheinland erhalten, sodass der Lüftelberger Pfarrgarten an erster Stelle einen hohen Seltenheitswert besitzt. Der Pfarrgarten steht zudem in einem funktionalen und räumlichen Zusammenhang mit dem Pfarrhaus sowie der Katholischen Kirche Sankt Petrus und dem Kirchhof in Lüftelberg inmitten des historischen Ortskernes. Dieser funktionale Zusammenhang ist noch deutlich ablesbar und nachvollziehbar. Der Garten wird nach wie vor genutzt und ist spätestens mit dem Vorgänger des Pfarrhauses angelegt worden, sodass bis heute von einer Nutzungs- und Standortpersistenz von mindestens 200 Jahren auszugehen ist. Mit seiner formalen Gestaltung ist er ortsbildprägend und ist Bestandteil der regionalen Identität der sich um ihn kümmernden Dorfgemeinschaft.

Hinweis
Das Objekt „Pfarrgarten in Lüftelberg“ ist wertgebendes Merkmal des historischen Kulturlandschaftsbereiches Obere Swistbachaue (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Köln 261).
Der Pfarrgarten in Lüftelberg ist ein eingetragenes Baudenkmal (Denkmalliste der Stadt Meckenheim, laufende Nummer 91, BODEON-Nr. 70926).

(Nicole Schmitz, LVR-Abteilung Kulturlandschaftspflege 2021)

Quelle
Informationsschild der Lüftelberger Dorfgemeinschaft e. V. Juni 2008 am Historischen Pfarrgarten Lüftelberg

Pfarrgarten in Lüftelberg

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Petrusstraße
Ort
53340 Meckenheim - Lüftelberg
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Ortsfestes Denkmal gem. § 3 DSchG NW
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
Nicole Schmitz (2021): „Pfarrgarten in Lüftelberg”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-315840 (Abgerufen: 30. Mai 2024)
Seitenanfang