Ritterstein „Schanze 1704“ am Pitzberg

Ritterstein Nr. 6

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Landeskunde
Gemeinde(n): Schweigen-Rechtenbach
Kreis(e): Südliche Weinstraße
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Koordinate WGS84 49° 03′ 39,45″ N: 7° 56′ 6,43″ O / 49,06096°N: 7,93512°O
Koordinate UTM 32.422.207,67 m: 5.434.778,39 m
Koordinate Gauss/Krüger 3.422.252,10 m: 5.436.513,33 m
  • Ritterstein Nr. 6 „Schanze 1704“ nordwestlich von Schweigen-Rechtenbach (2013)

    Ritterstein Nr. 6 „Schanze 1704“ nordwestlich von Schweigen-Rechtenbach (2013)

    Copyright-Hinweis:
    schilling-pwhdesign
    Fotograf/Urheber:
    Peter Schilling
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Der Ritterstein Nr. 6 „Schanze 1704“ befindet sich nordwestlich von Schweigen-Rechtenbach an der Westflanke des Pitzbergs (auch: Phitzberg) nahe der deutsch-französischen Grenze.

Thematische Einordnung
„Schanze 1704“ ist ein Ritterstein aus der Kategorie „Kriegsschauplätze und Schanzen, Begebenheiten und Legenden“ (Eitelmann 2005).

Spezifische Einordnung
Der Ritterstein Nr. 6 „Schanze 1704“ bezeichnet eine ehemalige Schanze, auch „Alte Schanze“ genannt, aus der Zeit des Spanischen Erbfolgekrieges (Zeit von 1701 bis 1714). Die ca. 10 bis 15 Ar (1a = 100m²) große, aus einem quadratischen Erdwall bestehende Verteidigungsanlage ist Bestandteil (Ausläufer) der „Weißenburger Linien“ (Eitelmann 2005, S. 25), auch Lauterlinien genannt. Der Ritterstein ist ein aufrecht stehender Sandsteinfindling mit der Inschrift „SCHANZE / 1704“. Darunter ist der Eintrag PWV. zu sehen. Es handelt sich um das Kürzel für den Pfälzerwald-Verein.

Im Nachrichtlichen Verzeichnis der Kulturdenkmäler im Kreis Südliche Weinstraße findet sich der Eintrag: „Sog. Alte Schanze nordwestlich des Ortes Ringwall mit Graben“ (GDKE 2019). Knapp einen Kilometer weiter südöstlich liegt ein weiteres Kulturdenkmal. Es handelt sich um die Schanze am Hasenberg: „Schanze nordwestlich Ortes, auf dem Hasenberg Ringwall mit Graben“ (GDKE 2019).


(Simone Brug, Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd, 2020)

Literatur

Eitelmann, Walter / Pfälzerwald-Verein e.V. (Hrsg.) (2005)
Rittersteine im Pfälzerwald. Gedenksteine und Inschriften - Eine steinerne Geschichtsschreibung (5. Auflage). S. 25, Neustadt an der Weinstraße.
Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz (2019)
Nachrichtliches Verzeichnis der Kulturdenkmäler - Kreis Südliche Weinstraße. 89, Mainz. Online verfügbar: Nachrichtliches Verzeichnis GDKE SÜW, abgerufen am 22.08.2019

Ritterstein „Schanze 1704“ am Pitzberg

Schlagwörter
Ort
76889 Schweigen-Rechtenbach
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Kein
Fachsicht(en)
Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1910 bis 1916

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Ritterstein „Schanze 1704“ am Pitzberg”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-312710 (Abgerufen: 1. Dezember 2020)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang