Dolmen von Frestedt

akD-Nr 000 147

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Archäologie
Gemeinde(n): Frestedt
Kreis(e): Dithmarschen
Bundesland: Schleswig-Holstein
Koordinate WGS84 54° 00′ 55,31″ N: 9° 10′ 21,93″ O / 54,01537°N: 9,17276°O
Koordinate UTM 32.511.320,00 m: 5.985.245,00 m
Koordinate Gauss/Krüger 3.511.394,01 m: 5.987.199,50 m
  • Fotoaufnahme: Ursprüngliche Lage des Dolmens von Frestedt, Herbst 2019

    Fotoaufnahme: Ursprüngliche Lage des Dolmens von Frestedt, Herbst 2019

    Copyright-Hinweis:
    Lüth, Philip / Steinzeitpark Dithmarschen (AÖZA gGmbH)
    Fotograf/Urheber:
    Philip Lüth
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Fotoaufnahme: Ursprüngliche Lage des Dolmens von Frestedt, Herbst 2019

    Fotoaufnahme: Ursprüngliche Lage des Dolmens von Frestedt, Herbst 2019

    Copyright-Hinweis:
    Lüth, Philip / Steinzeitpark Dithmarschen (AÖZA gGmbH)
    Fotograf/Urheber:
    Philip Lüth
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Das Denkmal liegt am sanften Hang einer leicht nach Süden abfallenden Anhöhe. Das Objekt befindet sich auf offenem Feld und ist von allen Seiten von Knickwallhecken umgeben. Das ehemalige Grab ist heute nur noch sehr eingeschränkt zugänglich und zeichnet sich für Besucher als Baumgruppe am Rand eines Feldes ab. Im Herbst und Winter kann das Denkmal besucht werden.
Am Standort selbst kann der geübte Beobachter einen länglichen Erdwall von etwa 20 Meter Länge und 10 Meter Breite ausmachen. Die Fundstelle ist heute vollständig eingewachsen und das Denkmal kaum noch erkennbar.

Lage und Anfahrt
Das Denkmal befindet sich auf einem Feld an der Straße zwischen Frestedt und St. Michaelisdonn. Unmittelbar neben der Zufahrt auf der Ackerfläche befindet sich eine Haltebucht für Fahrzeuge.

(Philip Lüth, Archäologie & Beratung, im Auftrag vom Archäologisch-Ökologischen Zentrum Albersdorf, in Zusammenarbeit mit dem Archäologischen Landesamt Schleswig-Holstein im Projekt „Megalithic Routes in Schleswig-Holstein“, mit Unterstützung der AktivRegion Dithmarschen im Rahmen des Landesprogramms ländlicher Raum gefördert durch die Europäische Union - Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER), den Bund und das Land Schleswig-Holstein, 2019)

Dolmen von Frestedt

Schlagwörter
Ort
Frestedt
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Kulturdenkmal gem. § 8 DSchG SH 2015 (in Denkmalliste eingetragen)
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Archäologie
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung, Archivauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn -3500 bis -2800

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt steht unter der freien Lizenz CC-BY (Namensnennung). Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Dolmen von Frestedt”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-307555 (Abgerufen: 22. April 2021)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang