Ritterstein „Wieslauter Ursprung“ bei Merzalben

Ritterstein Nr. 230

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Landeskunde
Gemeinde(n): Merzalben
Kreis(e): Südwestpfalz
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Koordinate WGS84 49° 13′ 39,78″ N: 7° 45′ 6,43″ O / 49,22772°N: 7,75179°O
Koordinate UTM 32.409.120,43 m: 5.453.520,31 m
Koordinate Gauss/Krüger 3.409.159,63 m: 5.455.262,66 m
  • Ritterstein Nr. 230 „Wieslauter Urprung“ südöstlich von Merzalben (2013)

    Ritterstein Nr. 230 „Wieslauter Urprung“ südöstlich von Merzalben (2013)

    Copyright-Hinweis:
    schilling-pwhdesign
    Fotograf/Urheber:
    Peter Schilling
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Ritterstein "Wieslauter Ursprung" bei Merzalben (1999)

    Ritterstein "Wieslauter Ursprung" bei Merzalben (1999)

    Copyright-Hinweis:
    Rohe, Erhard
    Fotograf/Urheber:
    Erhard Rohe
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Blick auf den Ritterstein "Wieslauter Ursprung" bei Merzalben (1993)

    Blick auf den Ritterstein "Wieslauter Ursprung" bei Merzalben (1993)

    Copyright-Hinweis:
    Rohe, Erhard
    Fotograf/Urheber:
    Erhard Rohe
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Der Ritterstein „Wieslauter Ursprung“ (Ritterstein Nr. 230) befindet sich nordwestlich der Gemeinde Hinterweidenthal auf der Gemarkung von Merzalben nahe dem Wieslauterhof.

Thematische Einordnung
„Wieslauter-Ursprung“ (abweichende Schreibweise nach Eitelmann) ist ein Ritterstein aus der Kategorie „Orientierungspunkte“. Es handelt sich um Orts- und Namensbezeichnungen, die dem Wanderer im Gelände zur Orientierung dienen (Eitelmann 2005, S. 16), Bedeutungsgruppe a.

Spezifische Einordnung
Der Ritterstein zeigt eine ungewöhnliche Ausgestaltung. Die Inschrift ist, nicht wie bei anderen Rittersteinen in den Stein geschlagen. Vielmehr sind drei „Kartuschen“ auf dem Stein befestigt. Die Längsseiten sind leicht geschwungen, an den schmalen Seiten sind jeweils zwei Zacken ausgearbeitet. In der Kartusche oben steht „WIESLAUTER“, darunter „URSPRUNG“ und rechts unten das Kürzel „P.W.V.“. Die Abkürzung steht für den Pfälzerwald-Verein.

„Die Wieslauter entspringt im oberen Wieslautergrund auf dem ehemaligen Hofgrundbesitz des Wieslauterhofes aus einer mit Sandsteinen gefaßten Quelle direkt aus der westlichen Böschung des Waldweges.“ (Eitelmann 2005, S. 173). Der Standort des Rittersteins markiert den Ursprung der Wieslauter (Lauter), also ihre Quelle.

Die Wieslauter passiert mehrere Rittersteine. Darunter die Steine mit den Bezeichnungen Vogelshütte (Nr. 38), Kunzelmannsgut (Nr. 39), Trifthof (Nr. 1). Die Wieslauter „endet“ an der deutsch-französischen Grenze: „Ab der Siebenteilbrücke wird die Wieslauter zum Grenzfluß, erreicht beim St. Germanshof die Grenze zu Frankreich und fließt, nunmehr “Lauter„ genannt, hinüber ins Elsaß bis nach Weißenburg.“ (Eitelmann 2005, S. 175).

Der Beitrag Lauter (Fluss) bietet eine umfassende Erklärung der beiden Begriffe „Wieslauter“ und „Lauter“ an.


(Matthias C.S. Dreyer, Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd, 2020)

Literatur

Eitelmann, Walter / Pfälzerwald-Verein e.V. (Hrsg.) (2005)
Rittersteine im Pfälzerwald. Gedenksteine und Inschriften - Eine steinerne Geschichtsschreibung (5. Auflage). S. 173-175, Neustadt an der Weinstraße.

Ritterstein „Wieslauter Ursprung“ bei Merzalben

Schlagwörter
Ort
66978 Merzalben
Fachsicht(en)
Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Ritterstein „Wieslauter Ursprung“ bei Merzalben”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-306529 (Abgerufen: 1. Dezember 2020)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang