Flurkreuz „Am Herrgott“ im Bienwald

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Landeskunde
Gemeinde(n): Scheibenhardt , Wörth am Rhein
Kreis(e): Germersheim
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Koordinate WGS84 48° 59′ 42,05″ N: 8° 05′ 12,55″ O / 48,99501°N: 8,08682°O
Koordinate UTM 32.433.201,32 m: 5.427.303,18 m
Koordinate Gauss/Krüger 3.433.250,11 m: 5.429.035,22 m
  • Flurkreuz "Am Herrgott" im Bienwald (2020)

    Flurkreuz "Am Herrgott" im Bienwald (2020)

    Copyright-Hinweis:
    Dreyer, Matthias C.S.
    Fotograf/Urheber:
    Matthias C.S. Dreyer
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Flurkreuz "Am Herrgott" im Bienwald (2020)

    Flurkreuz "Am Herrgott" im Bienwald (2020)

    Copyright-Hinweis:
    Dreyer, Matthias C.S.
    Fotograf/Urheber:
    Matthias C.S. Dreyer
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Flurkreuz "Am Herrgott" im Bienwald (2020)

    Flurkreuz "Am Herrgott" im Bienwald (2020)

    Copyright-Hinweis:
    Dreyer, Matthias C.S.
    Fotograf/Urheber:
    Matthias C.S. Dreyer
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Flurkreuz "Am Herrgott" im Bienwald (2020)

    Flurkreuz "Am Herrgott" im Bienwald (2020)

    Copyright-Hinweis:
    Dreyer, Matthias C.S.
    Fotograf/Urheber:
    Matthias C.S. Dreyer
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Flurkreuz "Am Herrgott" im Bienwald (2020)

    Flurkreuz "Am Herrgott" im Bienwald (2020)

    Copyright-Hinweis:
    Dreyer, Matthias C.S.
    Fotograf/Urheber:
    Matthias C.S. Dreyer
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Flurkreuz "Am Herrgott" im Bienwald (2020)

    Flurkreuz "Am Herrgott" im Bienwald (2020)

    Copyright-Hinweis:
    Dreyer, Matthias C.S.
    Fotograf/Urheber:
    Matthias C.S. Dreyer
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Das Flurkreuz steht direkt an der Landesstraße L545 von Scheibenhardt zur Bienwaldmühle, unweit der Salmbacher Passage. Die Bezeichnung des Flurkreuzes geht auf den historischen Lagennamen „am Herrgott“ zurück (Topographische Aufnahme Bayern Pfälzische Gebiete (1836-1841). Heute steht dort ein einfaches Holzkreuz auf einem barocken Tischsockel mit der Jahresangabe 1739. Es dürfte sich um einen erneuerten Sockel handeln. Mindestens der Mittelteil ist aufgearbeitet worden. In die Platte des Tisches ist ein einfaches Holzkreuz (ohne Corpus) eingelassen, das überdacht ist.

Auf drei Seiten des Sockels sind Kartuschen mit Inschriften angebracht. Die Vorderseite zeigt einen Auszug aus den Klageliedern Capitel 1, Vers 12. Die Inschrift ist zu lesen als: „O IHR ALLE ZUSA / MMEN DIE IHR AUF DEM WEGE / FUR UBERGEHET / MERCKET DOCH UND / SEHET OB EN SCHMERTZ / SEYE DER MEINEM / SCHMERTZEN GLEICH / SEYET HREM. CapI V12 1739“. Der Text der Inschrift entstammt dem Buch „Klagelieder“ und gibt den Vers 12 im Kapitel 1 wieder. Der gesamte Text lautet: „Ihr alle, die ihr des Weges zieht, schaut doch und seht, ob ein Schmerz ist wie mein Schmerz, den man mir angetan, mit dem der Herr mich geschlagen hat am Tag seines glühenden Zornes.“ Die gleiche Inschrift findet sich sehr häufig. Im Landkreis Südliche Weinstraße steht der Vers zwölf Mal an Steinkreuzen; u.a. am Fünfwundenkreuz am Ackerbrückenweg Maikammer-Alsterweiler, an der katholischen Kirche St. Jakobus in Hambach (Ortsteil von Neustadt an der Weinstraße) und an einem weiteren Flurkreuz in der Bahnhofstraße in Maikammmer.

Auf der Ostseite des Tisches steht ebenfalls in einer Kartusche eingeschlagen: „O JESU IN / DIE WUNDEN / DEIN LAS MICH / DIR BEFOHLEN / SEIN“. Es handelt sich dabei um einen traditionellen Gebets- und Liedvers.

Auf der Westseite des Tisches sind die Stifter verewigt. In der Kartusche ist folgende Inschrift zu lesen: „DIESES / KREUTZ HAT / ERRICHTEN LASSEN JOHANNES / BAUMAN UND / EVA HENRICH V NIEDERLAU- / TERBACH 1803.

Im Nachrichtlichen Verzeichnis der Kulturdenkmäler im Kreis Germersheim findet sich der folgende Eintrag: “Wegekreuz westlich des Ortes, an der Straße zur Bienwaldmühle nur Sandsteinsockel, bez. 1739„ (GDKE 2020, S. 31)

(Matthias C.S. Dreyer, Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd 2020)

Internet
www.bibleserver.com: Lutherbibel 2017 (abgerufen 24.02.2020)

Literatur

Generaldirektion Kulturelles Erbe (2019)
Nachrichtliches Verzeichnis der Kulturdenkmäler Kreis Germersheim. Denkmalverzeichnis Kreis Germersheim. S. 31, Mainz. Online verfügbar: GDKE Liste Germersheim PDF / 2019, abgerufen am 24.02.2020

Flurkreuz „Am Herrgott“ im Bienwald

Schlagwörter
Ort
76779 Scheibenhardt
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Geschütztes Kulturdenkmal gem. § 8 DSchG Rheinland-Pfalz
Fachsicht(en)
Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Bauaufnahme
Historischer Zeitraum
Beginn 1739 bis 1803

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Flurkreuz „Am Herrgott“ im Bienwald”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-306518 (Abgerufen: 27. Februar 2021)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang