Keramikstelen im Innenstadtbereich Höhr-Grenzhausen

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Höhr-Grenzhausen
Kreis(e): Westerwaldkreis
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Koordinate WGS84 50° 26′ 35,12″ N: 7° 39′ 25,08″ O 50,44309°N: 7,65697°O
Koordinate UTM 32.404.637,86 m: 5.588.759,03 m
Koordinate Gauss/Krüger 3.404.674,76 m: 5.590.554,81 m
  • Sogenannte "Keramikstele" in der Innenstadt von Höhr-Grenzhausen (2018)

    Sogenannte "Keramikstele" in der Innenstadt von Höhr-Grenzhausen (2018)

    Copyright-Hinweis:
    Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen
    Fotograf/Urheber:
    unbekannt
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Sogenannte "Keramikstele" in der Innenstadt von Höhr-Grenzhausen (2018)

    Sogenannte "Keramikstele" in der Innenstadt von Höhr-Grenzhausen (2018)

    Copyright-Hinweis:
    Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen
    Fotograf/Urheber:
    unbekannt
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Ausgehend vom Stadteingangsbereich mit der leuchtend roten Stele und der „Galerie der Gefäße“ haben die dort aufgestellten Großgefäße eine Weiterführung erfahren. An markanten Straßenkreuzungen, Plätzen und in der Innenstadt (Rheinstraße/Alexanderplatz) wurden keramische Stelen errichtet.

Die Stelen haben einen 2,25 Meter hohen Sockel aus Lärchenholz, auf dem sich keramische Kunstobjekte befinden. Die Objekte sollen die Vielfalt und die Individualität der Keramik widerspiegeln. Von traditionellen salz-glasierten bis hin zu modernen keramischen Gefäßen, Skulpturen und Plastiken reicht die Bandbreite. Die Objekte sollen dem städtebaulichen Gesamtbild angepasst werden. Mitarbeiter des städtischen Bauhofes fertigen die Stelen an und stellen sie auf.

Bis Ende 2019 haben sich 28 keramische Betriebe und Ateliers an dem Gemeinschaftsprojekt beteiligt. In den folgenden Jahren sollen weitere Stelen aufgestellt werden. An den Stelen sind Name und Adresse der Hersteller der keramischen Objekte angebracht.

(Jürgen Johannsen, Gesellschaft für Stadtgeschichte und Kultur e.V. Höhr-Grenzhausen, 2019)

Quelle
Reden des Stadt- und Verbandsgemeindebürgermeisters (von 1991 - 2009), Jürgen Johannsen, zu dem Projekt „Kunst und Keramik im Stadtbild“

Keramikstelen im Innenstadtbereich Höhr-Grenzhausen

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Lindenstraße
Ort
56203 Höhr-Grenzhausen - Grenzhausen
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung, mündliche Hinweise Ortsansässiger, Ortskundiger

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Keramikstelen im Innenstadtbereich Höhr-Grenzhausen”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-302334 (Abgerufen: 22. Mai 2022)
Seitenanfang