Ritterstein „Cramerfels“ beim Forsthaus Helmbach

Ritterstein Nr. 100

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Landeskunde
Gemeinde(n): Elmstein
Kreis(e): Bad Dürkheim
Bundesland: Rheinland-Pfalz
  • Ritterstein Nr. 100 „Cramerfels“ beim Forsthaus Helmbach (2018)

    Ritterstein Nr. 100 „Cramerfels“ beim Forsthaus Helmbach (2018)

    Copyright-Hinweis:
    Dreyer, Matthias C.S.
    Fotograf/Urheber:
    Matthias C.S. Dreyer
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Ritterstein Nr. 100 „Cramerfels“ beim Forsthaus Helmbach (2018)

    Ritterstein Nr. 100 „Cramerfels“ beim Forsthaus Helmbach (2018)

    Copyright-Hinweis:
    Dreyer, Matthias C.S.
    Fotograf/Urheber:
    Matthias C.S. Dreyer
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Ritterstein Nr. 100 „Cramerfels“ beim Forsthaus Helmbach (2018)

    Ritterstein Nr. 100 „Cramerfels“ beim Forsthaus Helmbach (2018)

    Copyright-Hinweis:
    Dreyer, Matthias C.S.
    Fotograf/Urheber:
    Matthias C.S. Dreyer
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Ritterstein Nr. 100 „Cramerfels“ beim Forsthaus Helmbach (2018)

    Ritterstein Nr. 100 „Cramerfels“ beim Forsthaus Helmbach (2018)

    Copyright-Hinweis:
    Dreyer, Matthias C.S.
    Fotograf/Urheber:
    Matthias C.S. Dreyer
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Der Ritterstein „Cramerfels“ (Ritterstein Nr. 100) befindet sich wenige Meter südwestlich des Forsthauses Helmbach oberhalb der Kreisstraße Nr. 18.

Thematische Einordnung
„Cramerfels“ ist ein Ritterstein aus der Kategorie „Orientierungspunkte“. Rittersteine aus dieser Kategorie sollen der Orientierung des Wanderers dienen oder Hinweise auf bemerkenswerte Orientierungspunkte im Gelände geben. Beispiele hierfür sind etwa Quellen, Sohlen, Wooge, Felsen, Burgen, Täler oder Angaben über Grenzen oder Herrschaftsgebiete (Eitelmann 2005).

Spezifische Einordnung
Die Inschrift „Cramfels“ ist in einen Felsen, der nur wenige Meter südwestlich des Forsthauses Helmbach liegt, eingemeißelt. Die Schrift ist mit gelber Farbe ausgemalt. Der Eintrag geht auf den Regierungsdirektor und Leiter der Kammer der Forsten, Herrn Heinrich Cramer (1866-1927) zurück (Eitelmann 2005, S. 40). Am rechten Rand des Eintrags ist das Kürzel P.W.V. zu sehen. Es steht als Abkürzung für den Pfälzerwald-Verein.

Bezug auf die Person Heinrich Cramer, einem ehemaligen Mitglied des Hauptvorstands des Pfälzerwald-Vereins (Carl 1998, S. 113), nehmen auch die Rittersteine Nr.42 und Nr.43.

(Matthias C.S. Dreyer, Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd, 2019)

Literatur

Carl, Viktor (1998)
Lexikon Pfälzer Persönlichkeiten. (2. Auflage). S. 113, Edenkoben.
Eitelmann, Walter / Pfälzerwald-Verein e.V. (Hrsg.) (2005)
Rittersteine im Pfälzerwald. Gedenksteine und Inschriften - Eine steinerne Geschichtsschreibung (5. Auflage). Neustadt an der Weinstraße.

Ritterstein „Cramerfels“ beim Forsthaus Helmbach

Schlagwörter
Ort
67471 Elmstein
Fachsicht(en)
Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung
Koordinate WGS84
49° 20′ 2,84″ N, 7° 58′ 46,62″ O / 49.33412°, 7.97962°
Koordinate UTM
32U 425867.63 5465100.4
Koordinate Gauss/Krüger
3425913.44 5466847.39

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Ritterstein „Cramerfels“ beim Forsthaus Helmbach”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-290361 (Abgerufen: 22. April 2019)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang