Nonnenmühle bei Geisenheim

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Denkmalpflege
Gemeinde(n): Geisenheim
Kreis(e): Rheingau-Taunus-Kreis
Bundesland: Hessen
Koordinate WGS84 49° 59′ 52,94″ N: 7° 56′ 13,88″ O / 49,99804°N: 7,93719°O
Koordinate UTM 32.423.829,00 m: 5.538.953,94 m
Koordinate Gauss/Krüger 3.423.873,66 m: 5.540.730,13 m
  • Wirtschaftsgebäude der Nonnenmühle bei Geisenheim (2017)

    Wirtschaftsgebäude der Nonnenmühle bei Geisenheim (2017)

    Copyright-Hinweis:
    Fritz, Bob
    Fotograf/Urheber:
    Bob Fritz
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Wirtschaftsgebäude der Nonnenmühle mit Blaubach im Vordergrund (2017)

    Wirtschaftsgebäude der Nonnenmühle mit Blaubach im Vordergrund (2017)

    Copyright-Hinweis:
    Fritz, Bob
    Fotograf/Urheber:
    Bob Fritz
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Streuobstwiese nahe der Nonnenmühle bei Geisenheim (2017)

    Streuobstwiese nahe der Nonnenmühle bei Geisenheim (2017)

    Copyright-Hinweis:
    Fritz, Bob
    Fotograf/Urheber:
    Bob Fritz
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Im Jahre 1711 wurde die Nonnenmühle im Auftrag des Hildegardisklosters aus Eibingen gebaut. Sie wurde direkt am Stegbach errichtet.
Charakteristisch für die Mühle ist das langgestreckte Wirtschaftsgebäude der Mühle, dessen Schiefergedecktes Satteldach über eine Vielzahl von Dachgauben verfügt.
Anfangs wurde die Mühle zum Mahlen von Getreide genutzt, jedoch veränderte sich die Art der Nutzung im Verlauf der Geschichte häufig.
Betrieben wurde die Nonnenmühle von verschiedenen Besitzern. Heute dient das Grundstück als Obstgut und verfügt über mehrere Streuobstwiesen, während die Mühlengebäude hauptsächlich von Wanderern und Urlaubern als Ferienwohnung genutzt werden.
Die Nonnenmühle befindet sich inmitten eines ausgebauten Wanderwegenetzes.

(Bob Fritz, Hochschule Geisenheim University, 2017)

Internet
www.regionalgeschichte.net: Links und rechts des Blaubach - von der Quelle bis zur Mündung (abgerufen am 01.12.2017)

Nonnenmühle bei Geisenheim

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Nonnenmühle 1
Ort
65366 Geisenheim
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Kein
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Denkmalpflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten, Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung, Archivauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1711

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Nonnenmühle bei Geisenheim”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-274559 (Abgerufen: 28. September 2021)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang