Wohnhaus Chablisstraße 9 in Oberwesel

Alte Mühle, Kastors Mühle

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Oberwesel
Kreis(e): Rhein-Hunsrück-Kreis
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Koordinate WGS84 50° 06′ 25,1″ N: 7° 43′ 31,95″ O 50,10697°N: 7,72554°O
Koordinate UTM 32.408.867,45 m: 5.551.302,13 m
Koordinate Gauss/Krüger 3.408.906,11 m: 5.553.083,14 m
  • Fachwerkhaus in der Chablisstraße 9 in Oberwesel (2016). Das Objekt stammt wohl aus dem 19. Jahrhundert und wird auch „Alte Mühle“ oder „Kastors Mühle“ genannt.

    Fachwerkhaus in der Chablisstraße 9 in Oberwesel (2016). Das Objekt stammt wohl aus dem 19. Jahrhundert und wird auch „Alte Mühle“ oder „Kastors Mühle“ genannt.

    Copyright-Hinweis:
    Gasper, Anne
    Fotograf/Urheber:
    Anne Gasper
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Fachwerkhaus in der Chablisstraße 9 in Oberwesel (2016)

    Fachwerkhaus in der Chablisstraße 9 in Oberwesel (2016)

    Copyright-Hinweis:
    Gasper, Anne
    Fotograf/Urheber:
    Anne Gasper
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Das Objekt stammt wohl aus dem 19. Jahrhundert. Die ehemals aufgemalte Jahreszahl 1590 konnte durch Untersuchungen nicht bestätigt werden.

Das Gebäude wird auch als „Alte Mühle“ oder „Kastors Mühle“ bezeichnet, es war die einzige Mühle am Engehöllerbach innerhalb der Stadtmauer. Die Mühle war bis 1902 in Betrieb. Danach wechselte die Nutzung des Gebäudes mehrfach: bis 1960 war dort eine Bäckerei, bis 1990 eine Diskothek und Gaststätte im Erdgeschoss. Als 1990 ein Feuer den Dachstuhl zerstörte, wurde das Geschäft aufgegeben und das Objekt zur Sanierung an die Stadt verkauft. Noch heute zeugen die Brunnenstube und der Mühlkanal auf der Rückseite des Hauses von der ursprünglichen Nutzung als Mühle.

Das Erdgeschoss des dreigeschossigen, traufständigen Baus, besteht aus verputztem Bruchsteinmauerwerk. Die eigentliche Fachwerkkonstruktion ist nicht mehr sichtbar, da sie 1977/1978 mit einer imitierenden Verkleidung verblendet wurde. Die Giebelseite ist vierachsig gegliedert und der Giebel verschiefert. Das Walmdach wurde 1991/1992 neu gedeckt.

(Anne Gasper, Universität Koblenz-Landau, 2016)

Literatur

Fischer, Ludger / Arbeitsgemeinschaft für Landschafts- und Umweltschutz und für Denkmalpflege e.V. in der Stadt Oberwesel (Hrsg.) (1992)
Heimat Oberwesel. Zwischen Liebfrauen und St. Martin. Ein Stadtführer. S. 86-87, Oberwesel.
Landesamt für Denkmalpflege Rheinland-Pfalz (Hrsg.) (1997)
Die Kunstdenkmäler des Rhein-Hunsrück-Kreises. Teil 2.2: Ehemaliger Kreis St. Goar. Stadt Oberwesel. S. 925, München u. Berlin.

Wohnhaus Chablisstraße 9 in Oberwesel

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Chablisstraße 9
Ort
55430 Oberwesel
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten, Auswertung historischer Fotos, Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung, mündliche Hinweise Ortsansässiger, Ortskundiger
Historischer Zeitraum
Beginn 1801 bis 1900

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
Anne Gasper: „Wohnhaus Chablisstraße 9 in Oberwesel”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-254932 (Abgerufen: 23. Mai 2024)
Seitenanfang