Gedenkstätte für drei Dörrebacher Pastoren an der katholischen Kirche

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Denkmalpflege
Gemeinde(n): Dörrebach
Kreis(e): Bad Kreuznach
Bundesland: Rheinland-Pfalz
  • Holzkreuz der Pastorgedenkstätte in Dörrebach (2016)

    Holzkreuz der Pastorgedenkstätte in Dörrebach (2016)

    Copyright-Hinweis:
    Schultheiß, Jörn
    Fotograf/Urheber:
    Jörn Schultheiß
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Sockel des Holzkreuzes der Pastorgedenkstätte in Dörrebach (2016)

    Sockel des Holzkreuzes der Pastorgedenkstätte in Dörrebach (2016)

    Copyright-Hinweis:
    Schultheiß, Jörn
    Fotograf/Urheber:
    Jörn Schultheiß
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
An der Kirchenwand der katholischen Kirche in Dörrebach, in der Nähe vom Kircheneingang, befindet sich eine Gedenkstätte für drei Dörrebacher Pastoren. Diese Gedenkstätte wird mit einem hölzernen Jesuskreuz geschmückt, über dem ein kleines Dach, ebenfalls aus Holz, angefertigt wurde. Das Kreuz befindet sich auf einem aus Stein angefertigten Sockel, auf dem geschrieben steht: „Alleluja Christus unsere Hoffnung ist auferstanden“. Unter diesem Schriftzug wurde ein Kelch mit einem Kreuz eingraviert. Vor diesem Sockel befindet sich drei Steinplatten in einem geringen Abstand zueinander.

Auf der ersten Steinplatte steht geschrieben: „Johann Winter Pastor in Dörrebach 1927-1948“. Darunter befinden sich weitere Ziffern, die nicht eindeutig erkannt werden können. Es ist nur noch das Jahr 1969 zu entziffern, was im Kontext mit den anderen Platten auf das Sterbejahr des Pastors hindeutet. Auf der zweiten Platte steht im selben Stil geschrieben: „Nikolaus Daniel Pastor in Dörrebach 1871-1912 † 20.08.1914“. Auf der dritten Steinplatte befindet sich der Schriftzug: „Matthias Colling Pastor in Dörrebach 1827-1866 † 22.04.1866“.

(Sabine Behrendt, Universität Koblenz-Landau, 2016)

Internet
www.wikipedia.org: Gedenktafel (abgerufen 10.09.2016)

Literatur

Feil, Fridolin (2000)
Dörrebacher Geschichten. Dörrebach. Online verfügbar: Dorfchronik Dörrebach, abgerufen am 15.02.2016

Gedenkstätte für drei Dörrebacher Pastoren an der katholischen Kirche

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Kirchstraße 9
Ort
55444 Dörrebach
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Kein
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Denkmalpflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1827 bis 1969
Koordinate WGS84
49° 56′ 46,84″ N, 7° 43′ 14,81″ O / 49.94635°, 7.72078°
Koordinate UTM
32U 408221.46 5533449.47
Koordinate Gauss/Krüger
3408259.95 5535223.46

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Gedenkstätte für drei Dörrebacher Pastoren an der katholischen Kirche”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-252759 (Abgerufen: 21. November 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang