Michaels-Kapelle in Dörrebach

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Denkmalpflege
Gemeinde(n): Dörrebach
Kreis(e): Bad Kreuznach
Bundesland: Rheinland-Pfalz
  • Oberer Weinbergerhof bei Dörrebach (2016)

    Oberer Weinbergerhof bei Dörrebach (2016)

    Copyright-Hinweis:
    Scheffer, Marius
    Fotograf/Urheber:
    Marius Scheffer
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Auf dem oberen Hof der beiden Weinbergerhöfe befindet sich die unter Denkmalschutz stehende Michaelskapelle. Sie wurde im 18. Jahrhundert von Andreas Sonnet zu Ehren des Erzengels Michael erbaut.

Die Dorfchronik gibt das Jahr 1787 als Erbauungsjahr an, korrigiert wurde dies allerdings in einem Nachtrag und dem Kommentar, dass diese Kapelle wohl früher erbaut wurde. Das genaue Jahr der Erbauung ist auf der Inschrift nur schwer erkennbar, der zugewucherte Zustand der Kapelle macht eine nähere Betrachtung unmöglich. Die Fassade der Kapelle ist von einer starken, schwarzen Schmutzschicht bedeckt – die Ursache hierfür ist nicht sichtbar (Rauch oder sogar Schimmel sind möglich). Auch der Eingang wird durch Pflanzen und Unkraut versperrt, sodass ein Blick ins Innere unmöglich ist. Die schiefernen Dachziegel sind stellenweise lose oder schon vom Dach hinuntergefallen.

Eine zweite Plakette mit Inschrift zeigt, dass die Kapelle im Jahr 1956 von Erich Dreier erneuert wurde.

(Lisa Jasbinschek und Jörn Schultheiß, Universität Koblenz-Landau, 2016)

Literatur

Feil, Fridolin (2000)
Dörrebacher Geschichten. Dörrebach. Online verfügbar: Dorfchronik Dörrebach, abgerufen am 15.02.2016
Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz (Hrsg.) (2017)
Nachrichtliches Verzeichnis der Kulturdenkmäler, Kreis Bad Kreuznach (Stand 16.02.2017). S. 50, Mainz. Online verfügbar: denkmallisten.gdke-rlp.de, Bad Kreuznach, abgerufen am 17.02.2017

Michaels-Kapelle in Dörrebach

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Weinbergerhof
Ort
55444 Dörrebach
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Geschütztes Kulturdenkmal gem. § 8 DSchG Rheinland-Pfalz
Fachsicht(en)
Denkmalpflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, mündliche Hinweise Ortsansässiger, Ortskundiger
Historischer Zeitraum
Beginn 1707 bis 1767
Koordinate WGS84
49° 56′ 39,47″ N, 7° 45′ 11,7″ O / 49.9443°, 7.75325°
Koordinate UTM
32U 410547.11 5533182.32
Koordinate Gauss/Krüger
3410586.53 5534956.21

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Michaels-Kapelle in Dörrebach”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-252639 (Abgerufen: 20. August 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang