Wollersheim, Vlatten, Hergarten (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Köln 186)

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Denkmalpflege, Landeskunde, Raumplanung, Archäologie
Gemeinde(n): Heimbach (Nordrhein-Westfalen), Nideggen
Kreis(e): Düren
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Historischer Ortskern von Wollersheim (2016)

    Historischer Ortskern von Wollersheim (2016)

    Copyright-Hinweis:
    Andreas Schmickler / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Andreas Schmickler
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Wollersheim (2016)

    Wollersheim (2016)

    Copyright-Hinweis:
    Andreas Schmickler / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Andreas Schmickler
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Die Dörfer Wollersheim, Vlatten und Hergarten sind hier beschrieben als bedeutsamer Kulturlandschaftsbereich (KLB) wie im Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Köln. Die wertbestimmenden Merkmale der historischen Kulturlandschaft werden für die Maßstabsebene der Regionalplanung kurz zusammengefasst und charakterisiert.

Am Vlattener Bach gelegene landwirtschaftlich geprägte Dörfer, versehen mit mehreren Wegekreuzen unter Bäumen und umgeben von einem gut ausgebildeten Obstwiesengürtel sowie vielfältigen Feldgehölzen und Heckenstrukturen:

Kirchdorf Wollersheim mit alter (12./15. Jahrhundert) und neuer Pfarrkirche (1902), Friedhof, Pfarrhaus, Stiftshof sowie großen barocken Hofanlagen. – Alte Kirche als Landmarke weithin sichtbar; Brauerei Cramer mit Brautradition seit 1791.

Kirchdorf Vlatten mit Kirche, Burg, Allee und oberhalb gelegener, in die Landschaft eingebetteter Michaelskapelle, am Hang Niederwaldreste. Straßendorf Hergarten an römischer Straße Köln – Trier (Via Agrippa).

Kulturlandschaftliches und denkmalpflegerisches Ziel im Rahmen der Regionalplanung ist eine erhaltende Kulturlandschaftsentwicklung, insbesondere
  • Bewahren und Sichern der Elemente und Strukturen, von Ansichten und Sichträumen von historischen Stadt- und Ortskernen sowie des industriekulturellen Erbes – Bewahren der Struktur des Straßendorfs
  • Bewahren des Kulturlandschaftsgefüges
  • Wahren als landschaftliche Dominante (Kirche Wollerheim)

Aus: Landschaftsverband Rheinland (Hrsg.): Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Köln. Erhaltende Kulturlandschaftsentwicklung, Köln 2016.

Internet
Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Köln (abgerufen am 01.10.2016)

Literatur

Landschaftsverband Rheinland (Hrsg.) (2016)
Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Köln. Erhaltende Kulturlandschaftsentwicklung. S. 180, Köln.

Wollersheim, Vlatten, Hergarten (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Köln 186)

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Denkmalpflege, Landeskunde, Raumplanung, Archäologie
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:25.000 (kleiner als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 2016
Koordinate WGS84
50° 38′ 54,24″ N, 6° 33′ 8,93″ O / 50.6484°, 6.55248°
Koordinate UTM
32U 326974.02 5613585.32
Koordinate Gauss/Krüger
2539119.02 5612678.83

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Wollersheim, Vlatten, Hergarten (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Köln 186)”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-252166 (Abgerufen: 25. Mai 2018)
Seitenanfang