Bert-Brecht-Haus in Oberhausen

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Denkmalpflege
Gemeinde(n): Oberhausen (Nordrhein-Westfalen)
Kreis(e): Oberhausen (Nordrhein-Westfalen)
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Oberhausen-Altstadt-Mitte, Langemarkstr. 21, "Bert-Brecht-Haus"

    Oberhausen-Altstadt-Mitte, Langemarkstr. 21, "Bert-Brecht-Haus"

    Copyright-Hinweis:
    LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland, Silvia Margrit Wolf
    Fotograf/Urheber:
    Silvia Margrit Wolf
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
1925 bis 1928 wird das stadtbildprägende Gebäude nach Entwürfen des Kölner Architekten Otto Scheib errichtet. Es gilt als ein wichtiger Repräsentant des Backsteinexpressionismus in Oberhausen, vergleichbar mit dem etwa gleichzeitig entstandenen Rathaus und dem Polizeipräsidium am Friedensplatz, und erinnert mit der spitz zulaufenden Eckausbildung an das kurz zuvor entstandene Chilehaus in Hamburg.
Das erste Hochhaus der Stadt mit insgesamt sieben Geschossen im vorderen Teil wird für das Warenhaus der Leonhard Tietz AG errichtet, das im Zuge der Arisierung in den Kaufhof übergeht. Die Nutzung in den später errichteten fünfgeschossigen Flügeln gibt dem Haus den ersten Namen „Ruhrwachthaus“ da hier die Lokalzeitung „Ruhrwacht“ entsteht. Nach dem Umzug des Warenhauses 1961 in den gegenüber liegenden Neubau und der Einstellung der „Ruhrwacht“ 1967 erwirbt die Stadt das Gebäude. Ein Umbau durch das städtische Hochbauamt folgt und kommunale Einrichtungen ziehen in das Haus ein, u.a. Stadtbibliothek und Volkshochschule. Seitdem heißt es offiziell „Bert-Brecht-Haus“. In 2010 /2011 wird das Haus zum zweiten Mal umgebaut, diesmal denkmalgerecht nach Plänen der Krefelder UKW Architekten. Das Haus gehört zur Route der Industriekultur.

Das Bert-Brecht-Haus in der Langemarkstr. 21 ist als Denkmal Nr. 1 in die Denkmalliste der Stadt Oberhausen eingetragen (6.12.1983).

(Martin Schmidt-Waldbauer, Stadt Oberhausen, 2016)

Quelle
Stadt Oberhausen, Denkmalblatt

Internet
wikipedia.org: Bert-Brecht-Haus (Oberhausen) (abgerufen: 12.05.2016)

Bert-Brecht-Haus in Oberhausen

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Langemarkstraße 21
Ort
46045 Oberhausen
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Ortsfestes Denkmal gem. § 3 DSchG NW
Fachsicht(en)
Denkmalpflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Schriften, Auswertung historischer Karten, Auswertung historischer Fotos, Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1925
Koordinate WGS84
51° 28′ 14,85″ N, 6° 51′ 9,35″ O / 51.47079°, 6.8526°
Koordinate UTM
32U 350855.36 5704367.67
Koordinate Gauss/Krüger
2559285.17 5704367.99

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Bert-Brecht-Haus in Oberhausen”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-251790 (Abgerufen: 23. Mai 2018)
Seitenanfang