Pfarrhaus der evangelisch-lutherischen Gemeinde

später Schule, heute Wohnhaus

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Denkmalpflege
Gemeinde(n): Hückeswagen
Kreis(e): Oberbergischer Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Wohnhaus erbaut Ende 18./Anfang 19. Jahrhundert; unweit der Johanniskirche und bis 1825 als Pfarrhaus der evangelisch-lutherischen Gemeinde genutzt, diente es später als Schule. Es bildet mit den angrenzenden Häusern ein städtebauliches Ensemble an der Kirche.
Das Haus ist mit dem Gebäude Kölner Str. 32 als Einheit zu betrachten. Es ist aber anzunehmen, dass das Haus Kölner Str. 32 an das vorhandene Gebäude Kölner Straße 30 angebaut wurde.
Zweigeschossiges Fachwerkhaus über langgestrecktem Grundriss; verschiefert; zweiflügelige gesprosste Holzfenster; traufseitiger Eingang mit Verdachung; ein später aufgesetztes Dachhaus; Krüppelwalmdach.

(Dimitrij Davydov und Denis Kretzschmar, LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland, Überprüfung des Unterschutzstellungstextes vor Ort 2008)

Pfarrhaus der evangelisch-lutherischen Gemeinde

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Kölner Straße 30
Ort
42499 Hückeswagen
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Ortsfestes Denkmal gem. § 3 DSchG NW
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Denkmalpflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Geländebegehung/-kartierung, Archivauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1775 bis 1825
Koordinate WGS84
51° 08′ 53,48″ N, 7° 20′ 15,5″ O / 51.14819°, 7.33764°
Koordinate UTM
32U 383728.17 5667618.02
Koordinate Gauss/Krüger
2593641.06 5668983.83

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Pfarrhaus der evangelisch-lutherischen Gemeinde”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-248218 (Abgerufen: 24. Mai 2018)
Seitenanfang