Standort der Fruchtmahlmühle in Gogarten

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Marienheide
Kreis(e): Oberbergischer Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
In Gogarten befand sich ein Mühlenstandort mit Teich, am Weg von Niedergogarten nach Sattlerhöhe gelegen. Die Mühle wurde im Jahr 1871 von Carl Aschenberg errichtet. Vermutlich handelte es sich um eine Fruchtmahlmühle. Mühlenteich und Mühlengebäude verschwanden zwischen 1974 und 1984 aus dem Kartenbild der Topographischen Karte 1:25.000. Heute ist der Bereich mit Einfamilienhäusern bebaut und von den Mühlengebäuden und weiteren zugehörigen Anlagen ist nichts mehr erkennbar.

(LVR-Fachbereich Umwelt, 2014)

Literatur

Schöndeling, Norbert (o.J.)
Mühlengewerbe im alten Landkreis Wipperfürth. Materialien zur Geschichte. Manuskript 1/91.. o. O.

Standort der Fruchtmahlmühle in Gogarten

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Kempershöher Straße
Ort
51709 Marienheide - Gogarten
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten, Archivauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1871, Ende 1974 bis 1984
Koordinate WGS84
51° 05′ 53,17″ N, 7° 30′ 6,14″ O / 51.0981°, 7.5017°
Koordinate UTM
32U 395089.57 5661801.86
Koordinate Gauss/Krüger
3395122.19 5663626.42

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Standort der Fruchtmahlmühle in Gogarten”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/A-NF-20090521-0001 (Abgerufen: 25. Mai 2018)
Seitenanfang