Gutshof Niedergaul und Weiße Villa

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Denkmalpflege
Gemeinde(n): Wipperfürth
Kreis(e): Oberbergischer Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Weiße Villa (2017)

    Weiße Villa (2017)

    Copyright-Hinweis:
    Martina Gelhar / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Martina Gelhar
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Wohnhaus des Gutshofes Niedergaul (2013)

    Wohnhaus des Gutshofes Niedergaul (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Schmitz, Nicole, LVR-Abteilung Landschaftliche Kulturpflege
    Fotograf/Urheber:
    Schmitz, Nicole
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Denkmalgeschützter Gutshof (Hof Spiritus) im Stil des Bergischen Dreiklangs in Niedergaul  (2013)

    Denkmalgeschützter Gutshof (Hof Spiritus) im Stil des Bergischen Dreiklangs in Niedergaul (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Schmitz, Nicole, LVR-Abteilung Landschaftliche Kulturpflege
    Fotograf/Urheber:
    Schmitz, Nicole
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Wohnhaus des Gutshofes Niedergaul (2013)

    Wohnhaus des Gutshofes Niedergaul (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Schmitz, Nicole, LVR-Abteilung Landschaftliche Kulturpflege
    Fotograf/Urheber:
    Schmitz, Nicole
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Weiße Villa aus dem Jahr 1895 mit altem Baumbestand im Villengarten (2013)

    Weiße Villa aus dem Jahr 1895 mit altem Baumbestand im Villengarten (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Schmitz, Nicole, LVR-Abteilung Landschaftliche Kulturpflege
    Fotograf/Urheber:
    Schmitz, Nicole
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • "Weiße Villa" mit Villengarten (2013)

    "Weiße Villa" mit Villengarten (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Schmitz, Nicole, LVR-Abteilung Landschaftliche Kulturpflege
    Fotograf/Urheber:
    Schmitz, Nicole
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Gutshof Niedergaul (2017)

    Gutshof Niedergaul (2017)

    Copyright-Hinweis:
    Martina Gelhar / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Martina Gelhar
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Gutshof in Niedergaul (2017)

    Gutshof in Niedergaul (2017)

    Copyright-Hinweis:
    Martina Gelhar / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Martina Gelhar
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Der Gutshof in Niedergaul ist ein schieferverkleidetes, zur Straße traufständiges, zweigeschossiges Gebäude von 1926. Der Vorgängerbau wurde, nachdem der zugehörige Bauernhof abgebrannt war, trotz Unversehrtheit abgerissen, um Platz für die Verbreiterung der Straße nach Wipperfürth zu bekommen. Beim Wiederaufbau wurde das Gutshaus zurückversetzt (Battenfeld 2003, S. 7). August Mittelsten Scheid, der damalige Besitzer der Garnfabrik in Niedergaul, baute den Gutshof als „Idealhof“ neu auf. Dabei erhielt er das zum Gutshof gehörige Doppelhaus Nr. 22-24 mit rückwärtiger Remise, das aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts stammt. Die alte Scheune wurde erweitert. Das Grundstück und das angrenzende Areal der „Weißen Villa“ einschließlich dem zugehörigen Park wurde mit einer Mauer umschlossen. Optisch angeglichen wurde das auf der gegenüberliegenden Straßenseite stehende Bürogebäude.
Die „Weiße Villa“ wurde 1895/96 als Wohnhaus für die Tochter des damaligen Gutsbesitzers erbaut.

Zusammen mit dem Wollspeicher, dem Meisterhaus und den Teichen der ehemaligen Garnfabrik ist hier ein ortsbildprägendes Ensemble vorhanden, das an die textilgewerbliche Vergangenheit Niedrgauls erinnert.

Das Doppelhaus ist ein eingetragenes Baudenkmal (Denkmalliste der Gemeinde Wipperfürth, laufende Nr. 60 und 61).

(LVR Fachbereich Umwelt, 2013)

Literatur

Battenfeld, Beate (2003)
Niedergaul bei Wipperfürth - Industriestandort mit Tradition. Wipperfürth.

Gutshof Niedergaul und Weiße Villa

Schlagwörter
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Ortsfestes Denkmal gem. § 3 DSchG NW
Fachsicht(en)
Denkmalpflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Archivauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1850 bis 1926
Koordinate WGS84
51° 06′ 27,68″ N, 7° 24′ 31,03″ O / 51.10769°, 7.40862°
Koordinate UTM
32U 388595.09 5663004.61
Koordinate Gauss/Krüger
2598693.77 5664571.12

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Gutshof Niedergaul und Weiße Villa”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/A-NF-20060922-0009 (Abgerufen: 19. August 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang