Gebäude des ehemaligen Schultenhofes in Kupferdreh

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Essen (Nordrhein-Westfalen)
Kreis(e): Essen (Nordrhein-Westfalen)
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Vom ehemaligen Schultenhof zu Hinsbeck sind lediglich dieses kleine Haus, wahrscheinlich die frühere Leibzucht des Hofes, und ein Teil der alten Umfassungsmauer übrig geblieben. Der letzte Besitzer des Hofes, Johann Sonnenschein, verkaufte ihn 1873 an Wilhelm Kappert. Auf dem Gelände entstand wenige Jahre später der Kupferdreher Marktplatz. Das ehemalige Hofgebäude wird heute gewerblich genutzt.

(LVR-Fachbereich Umwelt, 2010)

Literatur

Busch, Johann Rainer (2008)
Kupferdreh und seine Geschichte als Teil der Ruhr.2010 Kulturhauptstadt Europas (hrsg. von der Bürgerschaft Kupferdreh). S. 19, 163/164, Essen.

Gebäude des ehemaligen Schultenhofes in Kupferdreh

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1800 bis 1900
Koordinate WGS84
51° 23′ 28,72″ N, 7° 04′ 54,61″ O / 51.39131°, 7.08184°
Koordinate UTM
32U 366544.04 5695087.69
Koordinate Gauss/Krüger
2575343.9 5695736.36

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Gebäude des ehemaligen Schultenhofes in Kupferdreh”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/A-KL-20100317-0006 (Abgerufen: 29. Mai 2017)
Seitenanfang