Dilldorfer Ziegel- und Tonwerke Friedrich Ströters in Kupferdreh

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Essen (Nordrhein-Westfalen)
Kreis(e): Essen (Nordrhein-Westfalen)
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Aus dem Altkartenvergleich geht hervor, dass bereits zwischen 1844 und 1891 einige Gebäude an der ehemaligen Bahntrasse der Prinz-Wilhelm-Eisenbahn errichtet wurden, bei denen es sich wahrscheinlich um die Ziegelei „Dilldorfer Ziegel- und Tonwerke Friedrich Ströters“ handelte. Allerdings ist erst auf der Karte von 1913 eine Ziegelei eingetragen. Zwischen der Bahntrasse und der heutigen Strasse Deilbachtal befand sich die Fabrik. Südlich der Strasse wurde ein Steinbruch angelegt, der bis zur Schließung der Ziegelei Ende der 1950er/Anfang der 1960er Jahre kontinuierlich ausgedehnt wurde.

(Kathrin Lipfert, LVR-Fachbereich Umwelt, 2010)

Literatur

Lethmate, Egbert (1985)
Landschaftspflegerischer Beitrag zur Museumslandschaft Deilbachtal (Diplomarbeit). S. 110, Essen.

Dilldorfer Ziegel- und Tonwerke Friedrich Ströters in Kupferdreh

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten, Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1895 bis 1913, Ende 1953 bis 1963
Koordinate WGS84
51° 22′ 53,65″ N, 7° 05′ 8,72″ O / 51.38157°, 7.08576°
Koordinate UTM
32U 366788.41 5693997.1
Koordinate Gauss/Krüger
2575632.75 5694656.42

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Dilldorfer Ziegel- und Tonwerke Friedrich Ströters in Kupferdreh”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/A-KHB-20080812-0012 (Abgerufen: 21. Oktober 2017)
Seitenanfang